BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Konjunkturängste bremsen DAX | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Konjunkturängste bremsen DAX

Der DAX schaffte heute gerade mal ein Plus von neun Punkten auf 14.050. Immerhin gab es keine Verluste, denn zuvor war das Börsenbarometer fast den ganzen Tag über im negativen Bereich unterwegs gewesen, die Anleger sorgten sich um die Konjunktur.

Per Mail sharen
Von
  • Christian Sachsinger

M-DAX und TecDAX verbuchten am Ende jeweils 0,2 Prozent Plus. Dass nicht mehr herauskam, lag an den Unsicherheiten hinsichtlich der konjunkturellen Folgen der Pandemie, wenn die neuen Varianten des Coronavirus sich weiter ausbreiten. Und man machte sich Sorgen über die höheren Inflationsraten, die zumindest auf Dauer auch die Zinsen ansteigen lassen könnten, was sich negativ auf die Aktienmärkte auswirken würde.

Maue Wochenbilanz beim DAX

Bei den Einzelwerten fielen vor allem die Autoaktien negativ auf sie litten besonders unter den Konjunkturängsten. Und so war Volkswagen das Schlusslicht im DAX mit zwei Prozent Minus. Schaut man sich die Wochenbilanz an den deutschen Börsen an, so kommt auch hier nicht viel rum. Der DAX hat vom letzten Freitag bis heute sieben Punkte verloren, nicht der Rede wert. Der M-DAX schafft immerhin ein halbes Prozent Plus. Damit zum Euro: Dieser steht bei 1,21 25 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!