Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Trump löst Rezessionsangst aus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Trump löst Rezessionsangst aus

Kein guter Tag für die US-Anleger. Der Dow Jones ist mit einem Minus von rund eineinhalb Prozent aus dem Handel gegangen. Genauso schwach der Nasdaq-Index. Für Druck sorgten die von Präsident Trump angekündigten Sonderzölle für Mexiko.

Per Mail sharen
Teilen

An den Märkten geht inzwischen die Furcht vor einer Rezession um, in Folge der von US-Präsident Trump ausgelösten Handelsstreitigkeiten. Autowerte und die Titel von Airlines gaben kräftig nach. Unter Druck standen am Ende ferner Facebook-Aktien mit 3 Prozent weniger. Ein Richter hatte angeordnet, dass der Internet-Konzern Unterlagen herausrücken muss, die Aufschluss darüber geben, wie man im Unternehmen mit Kundendaten umgeht.

Erneut Negativpresse für Wirecard

Aber auch an den deutschen Märkten ging es steil abwärts mit 1,5 Prozent Minus beim DAX. Auf die Woche gesehen ergibt sich ein Verlust von rund 3 Prozent beim deutschen Börsenbarometer. Und schaut man sich den gesamten Monat Mai an, dann stehen rund 5 Prozent Minus zu Buche. Besonders heftig waren die Verluste zum Wochenschluss bei Wirecard. Nach einem Bericht über Anlagebetrüger, die ihren Zahlungsverkehr über die deutsche Firma abgewickelt haben sollen, ging es rund 9 Prozent abwärts. Noch zum Euro: der steht zu US-Börsenschluss bei 1, 11 70 Dollar.