Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Autozulieferer Grammer senkt Jahresprognose leicht ab

    Auch der Autozulieferer Grammer spürt die schwächelnde Konjunktur im Automobilsektor. Das Management geht deshalb für das Gesamtjahr von einem leicht geringeren Konzernumsatz aus, wie jetzt bekannt wurde.

    Infineon spürt schwache Auto-Konjunktur
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im abgelaufenen Geschäftsjahr verzeichnete der Münchener Halbleiter-Konzern Infineon einen stagnierenden Umsatz und einen Einbruch seines operativen Gewinns. Nichts desto trotz blickt der Vorstand zuversichtlich in die Zukunft.

    Siemens Jahresbilanz: Risiken steigen, Konjunktur schwächelt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Siemens geht mit Rückenwind in das neue Geschäftsjahr. Das Münchner Unternehmen, das sich in einer der größten Umbruchphasen seiner Geschichte befindet, steigerte Umsatz und operatives Ergebnis.

    Wirtschaftsweise: Keine Erholung - aber auch keine Rezession
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Aufschwung ist beendet. Die fünf Wirtschaftsweisen gehen dennoch nicht von einer tiefgehenden Rezession für die deutsche Wirtschaft aus und geben vorerst Entwarnung.

    Börse: DAX erneut auf Jahreshoch
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein Ende des Aufschwungs, aber keine tiefergehende Rezession – so schätzen die Wirtschaftsweisen die künftige Entwicklung der deutschen Konjunktur ein. Dennoch kann sich der DAX weiter auf seinem Jahreshoch halten.

    Betriebsurlaub bei Semikron wegen schlechter Konjunktur
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Elektronikhersteller Semikron hat am Standort Nürnberg diese Woche eine Zwangspause eingelegt. Mitarbeiter mussten Betriebsurlaub nehmen. Hintergrund sind Umsatzeinbußen. Weitere Folgen sind noch nicht bekannt.

    Steuerschätzung: 1,7 Milliarden weniger als geplant
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bund, Länder und Kommunen müssen 2020 mit 1,7 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen auskommen als bisher erwartet. Bis 2023 rechnen die Steuerschätzer wegen der trüben Konjunktur sogar mit 7,1 Milliarden Euro weniger.

    Bayerns Handwerk: Stimmung gut, trotzdem Sorge um Konjunktur
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Stimmung in Bayerns Handwerk ist weiter positiv. Dennoch blicken die Betriebe mit Sorge auf die sich abkühlende Konjunktur. Sie würden sich dieser Entwicklung nicht auf ewig entziehen können, lautet das Fazit der aktuellen Konjunkturumfrage.

    Ifo-Geschäftsklimaindex: Wirtschaft stabilisiert sich im Herbst
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach einer monatelangen Talfahrt stabilisiert sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft etwas: Der Ifo-Geschäftsklimaindex hat sich wieder leicht gefangen. Ökonomen hatten eine weitere Verschlechterung erwartet.

    Stimmung im mittelfränkischen Handwerk weiter positiv

      Das mittelfränkische Handwerk bewertet seine Geschäftsaussichten weiterhin positiv. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt.