BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Ruhiger Handelsauftakt erwartet | BR24

© BR

Große Sprünge sind heute nicht zu erwarten, wenn der DAX in knapp zwei Stunden in den Handel starten wird. Die Vorgaben sind gemischt: der Dow Jones an der Wall Street schloss leicht im Minus, der Nikkei in Tokio leicht im Plus.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Ruhiger Handelsauftakt erwartet

Große Sprünge sind heute nicht zu erwarten, wenn der DAX in knapp zwei Stunden in den Handel starten wird. Die Vorgaben sind gemischt: Der Dow Jones an der Wall Street schloss leicht im Minus, der Nikkei in Tokio leicht im Plus.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

Zumindest könnte sich der DAX etwas von seinen Verlusten gestern erholen. Denn sobald die Kurse einmal fielen, witterten Anleger sofort Einstiegsmöglichkeiten, so heißt es an den Märkten. Und auch sehr frühe Berechnungen sehen den DAX derzeit ganz leicht im Plus.

Verhaltene Vorgaben der internationalen Börsen

In New York nahmen die Anleger nach den immer neuen Rekordhochs an der Wall Street ein paar Gewinne mit. Der Dow Jones sank um 0,3 Prozent, an der Technologiebörse büßte der Nasdaq sogar 1,3 Prozent ein. Die stetig steigenden Corona-Infektionszahlen und Todesfälle in den USA besorgen auch die Börsianer. Auch das drohende Amtsenthebungsverfahren gegen den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump macht die Anleger nervös. Sie befürchten, dass sich die Corona-Konjunkturhilfen dadurch verzögern könnten. Und darauf warten Wirtschaft und Bevölkerung ja schon sehr lange.

Japanische Börse nach Feiertagspause gut behauptet

An der Börse in Tokio wurde gestern feiertagsbedingt nicht gehandelt. Zu Wochenstart heute blieb es ruhig. Der Nikkei-Index schloss soeben mit einem kleinen Plus von 0,1 Prozent. Gefragt war der Pharmawert Chugai Pharmaceutical, weil ein Medikament des Unternehmens einem Bericht zufolge bei der Behandlung von Covid-19-Patienten wirksam sein soll. Der Euro steht bei 1, 21 56 Dollar.