BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

Die Vorgaben für den Start des DAX sind gar nicht so schlecht. An der Börse in Tokio wird heute nach der Serie von Feiertagen erstmals diese Woche wieder gehandelt. Und die Anleger sind in Kauflaune.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Rückenwind für den DAX von Nikkei und Dow

Die Vorgaben für den Start des DAX sind gar nicht so schlecht. An der Börse in Tokio wird heute nach der Serie von Feiertagen erstmals diese Woche wieder gehandelt. Und die Anleger sind in Kauflaune.

Per Mail sharen
Von
  • Monika Stiehl

An der Börse in Tokio verbucht der japanische Leitindex Nikkei eine knappe Stunde vor Handelsschluss ein Plus von 1,7 Prozent auf 29.304 Yen. Die Investoren setzen weiter auf eine Erholung der Weltkonjunktur von der Pandemie. Und davon dürfte die exportorientierte japanische Wirtschaft profitieren. Und so sind exportorientierte Aktien gefragt, wie z.B. Autoaktien. Suzuki, Nissan und Toyota verbuchen Aufschläge zwischen 2 ½ und 4 Prozent.

BMW verkauft mehr Autos als vor Corona

Auch hierzulande könnten Autowerte in den Fokus rücken. Denn der bayerische Autobauer BMW hat gute Absatz-Zahlen für April vorgelegt. Weltweit wurden rund 220.000 Autos verkauft und damit gut 10 Prozent mehr als im April 2019, also im Jahr vor der Corona-Krise. An den US-Börsen zeigte sich gestern ein gemischtes Bild. Der Nasdaq sank leicht um 0,4 Prozent, der Dow Jones legte um 0,3 Prozent zu. Der Euro steht bei rund 1, 20 Dollar.