BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Nikkei schließt 0,9 Prozent im Minus | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

An wichtigen Aktienmärkten in Asien fallen die Kurse. Die gute Stimmung, die den Handel an der Wall Street bestimmte, hält nicht an. Der DAX wird im Minus erwartet, der Ölpreis fällt und für Morphosys war 2020 besser als erwartet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Nikkei schließt 0,9 Prozent im Minus

An wichtigen Aktienmärkten in Asien fallen die Kurse. Die gute Stimmung, die den Handel an der Wall Street bestimmte, hält nicht an. Der DAX wird im Minus erwartet, der Ölpreis fällt und für Morphosys war 2020 besser als erwartet.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Zum Handelsbeginn in Japan folgten die Anleger noch den starken Vorgaben der Wall Street in New York. Dort schlossen Dow Jones und Nasdaq-Index mit Gewinnen bis zu rund 3 Prozent. Anfangs gewann der Nikkei in Tokio rund 1 Prozent. Vor wenigen Minuten schloss er 0,9 Prozent im Minus bei 29.408. Marktbeobachtern zufolge fehlten den Investoren weitere Anreize.

Morphosys übertrifft eigene Erwartungen

Außerdem beschäftigt sie schon die jährliche Parlamentssitzung in Peking. Die findet am Freitag statt. Es wird wohl erwartet, dass dabei Vorgaben für eine wirtschaftliche Erholung in China gemacht werden. Die großen Indizes in Shanghai und Hongkong verlieren bis zu 1,7 Prozent.

Nach den jüngsten Gewinnen fällt der Ölpreis. Das Barrel Nordseeöl der Sorte Brent zur Auslieferung im Mai kostet knapp 63 Dollar. Das sind gut 10 Dollar mehr als vor einem Jahr.

Morphosys hat vorläufige Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt. Das Biotech-Unternehmen aus Planegg bei München hat nach eigenen Angaben seine Finanzprognosen für das abgelaufene Geschäftsjahr übertroffen. Daraufhin steigen Morphosys-Aktien vorbörslich im Handel bei Lang&Schwarz um 3,5 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern werde voraussichtlich 27,4 Millionen Euro betragen und damit deutlich über dem oberen Ende der eigenen Prognosespanne liegen, teilte das Unternehmen mit.

Der DAX wird zum Handelsbeginn im Minus erwartet. Und der Euro ist gut 1,20 Dollar wert.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!