Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Infineon-Aktie unter Druck | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Infineon-Aktie unter Druck

Schwache Zahlen des US-Konkurrenten Texas Instruments belasten die Aktie des Münchner Chipherstellers kurz nach Handelsstart. Auch der DAX hat den neuen Börsentag mit Kursverlusten begonnen.

Per Mail sharen
Teilen

Die Infineon-Aktie verliert kurz nach Handelsstart an den deutschen Börsen drei Prozent und ist damit größter Verlierer im DAX. Der US-Konkurrent und Chipkonzern Texas Instruments hatte gestern nachbörslich in den USA einen Umsatz- und Gewinnrückgang bekannt gegeben und die Börsianer auch mit dem Ausblick aufs laufende Quartal enttäuscht. Die Aktie von Texas Instruments brach im nachbörslichen US-Handel um knapp zehn Prozent ein.

DAX startet mit Verlusten

Rund 10 Minuten danach büßt das deutsche Börsenbarometer 0,3 Prozent ein auf 12.718 Punkte. Schwach zeigen sich hier auch die Papiere von Wirecard und SAP mit Abschlägen zwischen 1,5 und 1,3 Prozent. Die Vorgaben der internationalen Börsen waren verhalten. Die Brexit-Unsicherheit sorgte für Zurückhaltung. In Tokio schloss der Nikkei mit einem kleinen Plus von 0,3 Prozent, in Shanghai steht ein Minus von 0,5 Prozent zu Buche und an der Wall Street hatte der Dow Jones gestern 0,2 Prozent verloren. Der Euro steht bei rund 1, 11 20 Dollar.