BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: DAX schließt mit Verlusten | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: DAX schließt mit Verlusten

Handelsstreitigkeiten belasten vor allem die Autowerte an den europäischen Börsen und vor dem Börsengang des Ölkonzerns Saudi Aramco sind die Papiere für Privatanleger überzeichnet.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Der deutsche Aktienmarkt ging mit Verlusten aus dem Handel. Der DAX schloss 0,3 Prozent im Minus bei 13.246 Punkten. Begründet wurde das unter anderem mit weiteren Spannungen zwischen den USA und China wegen der Situation in Hongkong. Automobil-Werte waren besonders unter Druck. BMW, Daimler und die Vorzugsaktien von VW fielen um bis zu 1,5 Prozent. Die größten Gewinner im Index waren die Aktien der Münchner Rück und die von MTU mit einem Plus von bis zu 0,7 Prozent.

Privatanleger können keine Saudi-Aramco-Papiere mehr zeichnen

Beim Börsengang des saudischen Erdöl-Konzerns Saudi Aramco ist offenbar der Anteil für Privatanleger überzeichnet. Die Order beliefen sich auf umgerechnet 10,2 Milliarden Dollar, teilte das führende Institut Samba Capital mit. Von dem staatlichen Konzern soll ein Anteil von 1,5 Prozent oder rund 3 Milliarden Aktien an die Börse gebracht werden. Mindestens ein Drittel davon soll an Privatanleger gehen. Für sie endet heute die Zeichnungsfrist. Für institutionelle Investoren endet diese am 4. Dezember. Von der Wall Street kommen keine Impulse. Dort wird nicht gehandelt, denn in den USA wird „Thanksgiving“ gefeiert. Und am Devisenmarkt ist der Euro gut 1,10 Dollar wert.