Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: An den Börsen in Asien steigen die Kurse | BR24

© BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: An den Börsen in Asien steigen die Kurse

Die japanische Notenbank beginnt heute ihre Zinssitzung. Japans Exporte sind im Mai gesunken und Apple will einem Zeitungsbericht zufolge Japan Display helfen.

Per Mail sharen

An den Börsen in Asien steigen die Kurse. Begründet wird das vor allem damit, dass die Zinsen weltweit tendenziell sinken – und das hat mit Konjunktursorgen zu tun. Zinssenkungen sollen die Konjunktur ankurbeln und dazu beitragen, die Inflation anzutreiben – also die Preise steigen zu lassen. Allerdings fließt das billige Geld in die Aktienmärkte und sorgt dort häufig für steigende Kurse. Heute wird die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed erwartet und in Tokio beginnt die Zinssitzung der japanischen Notenbank. Die verfolgt ja schon seit Jahren eine Politik des extrem billigen Geldes – und ein Ende ist nicht abzusehen - zumal Japans Exporte im Mai den sechsten Monat in Folge gesunken sind. Sie gingen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 Prozent zurück, wie das Finanzministerium heute mitteilte.

Japan Display plus 16 Prozent

Am japanischen Aktienmarkt steigt der Nikkei um mehr als 1 Prozent. Ausreißer nach oben ist die Aktie von Japan Display. Die steigt um rund 16 Prozent. Das Unternehmen ist ein Zulieferer von Apple und hat mit Problemen zu kämpfen. Wie das "Wall Street Journal" berichtete, erwägt Apple, Japan Display zu helfen. Auch an den Börsen in China und Südkorea steigen die Kurse. An der Wall Street gewann der Dow Jones 1,4 Prozent. Und der Euro ist 1,11 91 Dollar wert.