BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Aktienmärkte verlieren an Schwung | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Aktienmärkte verlieren an Schwung

Die Aussicht auf gigantische Hilfspakete der Regierungen und Finanzspritzen der Notenbanken hatten den Börsen zuletzt kräftig Auftrieb gegeben. Doch nach der Rallye der letzten Tage sind die Anleger wieder vorsichtiger geworden.

Per Mail sharen
Teilen

An der Börse in Tokio wurden heute Gewinne mitgenommen. Viele Anleger brachten so in diesen schwierigen Zeiten ein paar ihrer Schäfchen ins Trockene. Der Nikkei-Index schloss vor wenigen Minuten mit einem Minus von 4,5 Prozent. Die chinesischen Börsen notieren nur leicht in der Verlustzone. In Seoul steht ein kleines Plus von 0,3 Prozent zu Buche und in Australien von 2 ½ Prozent. Man sei längst noch nicht aus dem Schneider, sagte ein Broker aus Sydney.

Sorgen um die Konjunkturentwicklung

Das zeigen auch die aktuellen Konjunkturdaten aus Singapur. Die Wirtschaft dort musste im ersten Quartal den größten Rückgang seit einem Jahrzehnt einstecken. Am Nachmittag stehen wichtige Konjunkturdaten vom US-Arbeitsmarkt auf der Agenda zu den Anträgen auf Arbeitslosenhilfe. Von ihnen erhoffen sich die Investoren einen Hinweis darauf, wie sich die Pandemie schon jetzt auf die US-Wirtschaft auswirkt. Die Experten sind sich unsicher. Die Prognosen reichen von 250.000 Anträgen bis hin zu 4 Millionen. An der Wall Street war der Dow Jones gestern um 2,4 Prozent gestiegen. Gemischte Vorgaben also für den Start des DAX. Der Euro steht bei 1, 09 18 Dollar.