Gemeinsam wollen sie den Spaß am Volleyball zurück nach Straubing bringen: Trainer Lukasz Przybylak, Managerin Ingrid Senft und Co-Trainer Bernhard Prem
Bildrechte: Georg Kettenbohrer

Gemeinsam wollen sie den Spaß am Volleyball zurückbringen: Trainer Lukasz Przybylak, Managerin Ingrid Senft und Co-Trainer Bernhard Prem

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Neuer Trainer für mehr Spaß im Straubinger Volleyball

Für die Frauen des Volleyball-Bundesligisten NawaRo Straubing lief die Saison alles andere als gut. Das Team landete auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit einem neuen Trainer soll jetzt der Spaß am Volleyball nach Straubing zurückkehren.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Niederbayern am .

Die Volleyballerinnen von NawaRo Straubing haben einen neuen Trainer. Lukasz Przybylak wechselt von den Roten Raben Vilsbiburg als Cheftrainer zum Bundesligateam in Straubing. Laut einer Mitteilung von NawaRo war der 34-Jährige bereits Chef- und Assistenztrainer in der ersten polnischen Volleyballliga, ehe er vor vier Jahren nach Vilsbiburg ging. Dort war er zuletzt für die zweite Mannschaft verantwortlich.

Neue Spielerinnen für das Team

In Straubing übernimmt Lukasz Przybylak den Chefposten, der bisherige Co-Trainer Bernhard Prem bleibt bei den NawaRos. Dort zeichnet sich nach einer enttäuschenden Saison ein Neuaufbau des Teams ab. Unter anderem hat der Club offenbar eine neue Zuspielerin verpflichtet. Ihr Name wird noch nicht veröffentlicht. Und es gibt möglicherweise einen Wechsel auf der Libera-Position: "Um Zuspielerin und Libera wollen wir unser Team aufbauen", erklärt Przybylak. Er setzt vor allem auf den Team-Gedanken in seiner Mannschaft: "Wir werden uns als Team auf dem Feld präsentieren, gegen das es jeder andere schwer haben wird."

Nur drei Siege in der Liga

NawaRo Straubing hatte in der abgelaufenen Saison einen Playoff-Platz deutlich verpasst. Von den 22 Spielen konnten sie nur drei gewinnen und landeten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Deswegen hat sich der Club vom bisherigen Cheftrainer Bart-Jan van der Mark trotz eines noch laufenden Vertrags getrennt. Die Vorstellungen über die sportliche und organisatorische Aufstellung der Mannschaft hätten zu weit auseinandergelegen, hieß es.

Antonia Herpich in der Nationalmannschaft

Unterdessen ist die Straubinger Nachwuchsspielerin Antonia Herpich in den Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft berufen worden. Die Libera, die bei den NawaRos bereits in der Bundesliga eingesetzt wird, darf sich so Hoffnungen auf die Teilnahme an der EM-Qualifikation in Italien machen, so ein Sprecher von NawaRo Straubing.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!