BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / JOKER | Erich Häfele
Bildrechte: picture alliance / JOKER | Erich Häfele

Neue Straßenbahnlinie 6 in Würzburg: Stadtrat legt Zeitplan vor

1
Per Mail sharen

    Würzburg: Neue Straßenbahnlinie 6 soll 2027 in Betrieb gehen

    Die Straßenbahnlinie 6 soll künftig die Würzburger Innenstadt mit dem Hubland verbinden. Jetzt hat der Stadtrat einen konkreten Zeitplan vorgelegt. Im März 2027 soll neue Linie in Betrieb genommen werden.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Carolin Hasenauer
    • BR24 Redaktion

    Seit 2009 diskutiert der Würzburger Stadtrat über die Erweiterung des Straßenbahn-Schienennetzes ans Hubland. Jetzt hat er erstmals einen detaillierten Zeitplan beschlossen: Im März 2027 soll die Linie 6 in Betrieb genommen werden. Bis auf eine Gegenstimme hat die Beschlussvorlage über alle Fraktionen hinweg breite Zustimmung gefunden: "Vorfahrt für dieses Projekt", sagte etwa Udo Feldinger (SPD), "Mir gefällt, dass wir auf die Tube drücken", kommentierte Matthias Pilz (Die Grünen).

    Viel zu tun bis 2027

    Denn auch, wenn 2027 noch weit weg scheint: Bis zur geplanten Inbetriebnahme stehen noch zahlreiche Punkte auf der To-Do-Liste. So etwa Maßnahmen im Gleis- und Straßenbau, sowie städtebauliche Maßnahmen. Auch muss für die künftige Straßenbahnlinie etwa ein Schall- und Erschütterungsschutz vor der Musikhochschule mitgeplant werden. Spezielle artenschutzrechtliche Maßnahmen müssen vorbereitet werden, wie etwa die Umsiedelung von Zauneidechsen und das Anlegen von Ersatzpflanzungen.

    Zeitplan bewusst optimistisch

    "Der Zeitplan ist bewusst optimistisch ausgestaltet. So können mögliche Verzögerungen schnell identifiziert und es kann entsprechend gegengesteuert werden", heißt es in der schriftlichen Begründung. Zudem müsse ein Projektverantwortlicher gefunden und mehrere Förderanträge gestellt werden. Der Planungs-, Umwelt und Mobilitätsausschuss hatte sich dem Vorschlag bereits in seiner Sitzung Mitte April positiv ausgesprochen.

    Genaue Kosten sollen Ende 2021 feststehen

    2011 war der Stadtrat in seiner damaligen Sitzung von Kosten in Höhe von 126,6 Millionen Euro ausgegangen, von denen rund 56,5 Millionen gefördert und 70 Millionen von der Stadt Würzburg und der Würzburger Straßenbahn GmbH selbst aufgewendet werden müssen. Wie hoch die Investitionssumme heute, zehn Jahre nach Beschlussfassung, ist, lasse sich noch nicht sagen: "Maßgeblich ist die finale Zusage der Fördermittelgeber im Rahmen des Bescheides" und die Kommunikation mit Bund und Land, wie wichtig das Projekt für die Stadt Würzburg sei. Man rechne damit, dass die genauen Kosten Ende 2021 angegeben werden können.

    Acht Jahre lang lief das Planfeststellungsverfahren für die Straßenbahnlinie 6 in Würzburg. Im Dezember 2020 ist es abgeschlossen worden. Die Erweiterung der Straßenbahn ins Frauenland und Hubland ist ein Großprojekt der Stadt gemeinsam mit der Würzburger Straßenbahn GmbH.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!