BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Mainfrankentheater in Würzburg wird saniert | BR24

© BR

Mainfranken-Theater Würzburg

Per Mail sharen

    Mainfrankentheater in Würzburg wird saniert

    Einstimmig hat sich in Würzburg der Kulturausschuss hinter das Mainfranken-Theater gestellt. Der Sanierungsplan wird angenommen, obwohl er eine Kostensteigerung bringt. Hilfe kommt vom Freistaat. Von Barbara Markus

    Per Mail sharen

    War eine Schätzung 2015 für die Sanierung des Theaters noch von 51 Millionen Euro ausgegangen, sind es jetzt 65. In den aktualisierten Plänen bekommt das Orchester einen größeren Probenraum und wird besser akustisch zum Haupthaus abgeschirmt.

    Größerer Zuschuss

    Dass die Erweiterung und Sanierung jetzt größer ausfallen kann, geht auch auf eine Finanzierungszusage von Heimat- und Finanzminister Markus Söder zurück. Demnach soll Würzburg einen Zuschuss nicht nur von 50, sondern von 75 Prozent für die Zukunftssicherung der jetzt über 50 Jahre alten Bühne bekommen. Auch der Bezirk Unterfranken beteiligt sich mit einem Zuschuss.

    Arbeiten beginnen 2019

    Los gehen könnte es mit dem Abbruch des bisherigen Foyers bereits im kommenden Jahr. Dort soll dann zunächst eine mittelgroße Spielstätte mit rund 350 Plätzen vorgebaut werden, um dann später das dahinter liegende Haupthaus sanieren zu können. Strittig ist jetzt offenbar nur noch die Zukunft von vier großen Platanen, die der Erweiterung zum Opfer fallen müssten. Die Rettung der Bäume hat die Würzburger Liste bereits beantragt.