Einfahrt der Müllverbrennungsanlage mit Schlot.

In der Nürnberger Müllverbrennungsanlage hat es in der Nacht gebrannt. Schadstoffe traten laut Feuerwehr aber nicht aus.

Bildrechte: News5
    >

    Feuer in Nürnberger Müllverbrennung: Abfuhr verzögert sich

    Feuer in Nürnberger Müllverbrennung: Abfuhr verzögert sich

    In der Nürnberger Müllverbrennungsanlage hat es in der vergangenen Nacht gebrannt. Das Feuer ist zwar inzwischen gelöscht, Müll kann heute aber nicht angeliefert werden. Womöglich werden deshalb nicht alle Tonnen in der Stadt pünktlich geleert.

    In der Nacht von Montag auf Dienstag ist in der Nürnberger Müllverbrennungsanlage im Stadtteil Schweinau aus noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Wie die Nürnberger Berufsfeuerwehr mitteilt, war gegen Mitternacht das Müllgut im Bunker der Anlage in Brand geraten. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

    Feuerwehr stellt keine Schadstoffe in der Luft fest

    Anwohner waren durch das Feuer in der Müllverbrennung nicht gefährdet. Laut Feuerwehr sind keine Schadstoffe ausgetreten. Die Einsatzkräfte dichteten den Bunker der Müllverbrennungsanlage ab und verfüllten den Raum mit Löschschaum. Gleichzeitig trugen die Mitarbeiter der Anlage das Brandgut ab. Das Feuer ist zwar inzwischen gelöscht, eine Brandwache beobachtet aber dennoch, ob Glutnester erneut aufflammen.

    Auch interessant: Müllkraftwerk Schwandorf verbrennt Sperrmüll aus Flutgebieten

    Nürnberger Müllabfuhr kann heute keinen Müll anliefern

    Die Nürnberger Müllverbrennungsanlage ist wieder in Betrieb. Allerdings kann heute kein Müll angeliefert werden. Bei der Müllabfuhr in Nürnberg wird es daher in den kommenden Tagen zu Verzögerungen kommen.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!