BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR / Manuel Rauch
Bildrechte: BR / Manuel Rauch

Häuser in Schlamm nach Murenabgang in Berchtesgaden.

Per Mail sharen

    Berchtesgadener Land: Schulen und Kitas am Montag geschlossen

    Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage bleiben die Schulen und Kitas in einigen Gemeinden im Landkreis Berchtesgadener Land am Montag geschlossen. Das Landratsamt bittet, sich von den Ufern fernzuhalten und nicht notwendige Autofahrten zu vermeiden.

    Per Mail sharen
    Von
    • Sandra Demmelhuber

    Aufgrund der aktuellen Lagesituation im Landkreis Berchtesgadener Land haben die Verantwortlichen im Landratsamt entschieden, sowohl die Schulen als auch die Kindertageseinrichtungen in den südlichen Gemeinden des Landkreises am Montag, 19. Juli, geschlossen zu halten. Das teilte das Landratsamt Berchtesgaden am Sonntag mit.

    Betroffen sind folgende Gemeinden des Landkreises:

    • Berchtesgaden
    • Bischofswiesen
    • Marktschellenberg
    • Ramsau bei Berchtesgaden
    • Schönau am Königssee

    Notbetreuung wird eingerichtet

    Eine Notbetreuung wird laut einer Sprecherin des Landratsamtes sichergestellt. Anfragen sind an die Einrichtungsleitungen zu richten.

    Ob auch am Dienstag Schulen und Kitas geschlossen bleiben, soll rechtzeitig bekannt gegeben werden. Die Maßnahme diene der Sicherheit der betroffenen Kinder, jedoch insbesondere auch zur Reduzierung der Verkehrsströme, damit Einsatzkräfte samt schweren Gerätschaften auf den passierbaren Verkehrswegen möglichst reibungslos vorankommen.

    Kein Bahnverkehr zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden

    Der Bahnverkehr zwischen Bad Reichenhall und Berchtesgaden wurde komplett eingestellt. Zwischen Bayerisch Gmain und Bad Reichenhall ist derzeit ein Schienenersatzverkehr im Einsatz.

    Landratsamt: "Bitte von Ufern fernbleiben!"

    Laut Informationen der örtlichen Polizei haben sich Schaulustige in Gefahrenbereiche oder nah an die über die Ufer getretenen Gewässer begeben. Das Landratsamt Berchtesgaden und die Polizei bitten deshalb die Bevölkerung eindringlich, sich von den Ufern der Gewässer fern zu halten und sich nicht in Gefahrenbereiche zu begeben. Außerdem solle darauf geachtet werden, die eingesetzten Rettungskräfte nicht zu behindern.

    Nicht zwingend notwendige Autofahrten vermeiden

    Das Landratsamt Berchtesgaden bittet des Weiteren darum, die aktuell gültigen Verkehrswegesperrungen im Berchtesgadener Land zu beachten.

    Die allgemeine Verkehrssicherheit könne derzeit nicht auf allen Straßen des Landkreises aufgrund von Hochwasser und Murenabgängen gesichert sein. Es wird daher dringend empfohlen, alle nicht zwingend notwendigen Autofahrten zu vermeiden. Vor allem auch, um Fahrtwege für die Einsatzfahrzeuge frei zu halten.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!