Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Üben für den Notfall: THW-Sandsack-Challenge

    An die Säcke, fertig, los: Das Technische Hilfswerk veranstaltet in vielen fränkischen Orten eine Sandsack-Challenge. Das soll Spaß machen – und auf den Notfall vorbereiten: Denn dabei lernen die Teilnehmer, was es für den Hochwasserschutz braucht.

    Nach Hochwasser - Isar kann wieder befahren werden

      Nach drei Monaten Fahrverbot dürfen wieder Boote unterwegs sein auf der Isar zwischen Egling und der Marienbrücke in Wolfratshausen. Grund für das Verbot war, dass Hochwasser Kabelleitungen zerstört hatte und Rohrleitungen im Fluss trieben.

      Hochwasserschutz in Niederalteich geht voran

        Nach dem zerstörerischen Hochwasser 2013 werden im Kreis Deggendorf Deiche und Schöpfwerke gebaut, damit die Donau-Anreiner vor einem 100-jährlichen Hochwasser geschützt sind. Teilabschnitte bei Niederalteich stehen nun kurz vor der Fertigstellung.

        Mehr Überschwemmungen durch Klimawandel in Deutschland

          Wissenschaftler aus ganz Europa haben sich zusammengeschlossen und in 35 Forschungsgruppen Daten von mehr als 3.700 Wassermessstellen im Zeitraum von 1960 bis 2010 ausgewertet. Ergebnis: Der Klimawandel hinterlässt regional charakteristische Muster.

          Hindernisse: Warnung vor Schlauchbootfahrten auf der Isar
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Isar hat aktuell viel Wasser, offiziell aber noch kein Hochwasser. Dennoch warnt die Wasserwacht davor, in den kommenden Tagen auf der Isar Boot zu fahren.

          Drei neue Deiche: Hochwasserschutz im Landkreis Deggendorf

            Der Hochwasserschutz im Landkreis Deggendorf kommt voran: Im Polder Steinkirchen wurden drei neue Deiche und ein Schöpfwerk fertiggestellt. Somit ist die 2013 überschwemmte Ortschaft Fehmbach vor einem 100-jährlichen Hochwasser geschützt.

            Heftige Regenfälle halten Rettungskräfte in Atem
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            In Oberbayern und Unterfranken kam es in der Nacht zu schweren Unwettern. In Rottach-Egern konnte ein Dammbruch verhindert werden. In Schneizlreuth ist eine Schlammlawine abgegangen. Österreich und Italien melden Tote und Schäden.

            THW Vilshofen bildet Katastrophenschützer aus
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Bis vor wenigen Jahren gab es in Ländern wie Jordanien und Tunesien keine Katastrophenhelfer, wie wir sie beim THW kennen. In Vilshofen wurden jetzt ehrenamtliche Katastrophenschützer ausgebildet, die dann in ihren Ländern weiterbilden sollen.

            Ausstellung zum Simbacher Jahrtausend-Hochwasser in Burgkirchen
            • Artikel mit Bildergalerie

            Vor drei Jahren hat sich das Leben der Simbacher für immer verändert. Die Ausstellung "Das Jahrtausend-Hochwasser" von Simbach am Inn gastiert nun in Burgkirchen. Altbürgermeister Richard Findl sagt, die Ausstellung sei für die vielen Helfer.

            Jetzt vorsorgen: Keine Soforthilfen mehr für Elementarschäden
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Bei Naturkatastrophen konnten sich Hausbesitzer bisher auf die Solidarität des Freistaates verlassen. Bei Hochwasser etwa gab es Soforthilfen, damit die Betroffenen erst mal das Nötigste zum Leben haben. Doch diese Hilfen gibt es nun nicht mehr.