Franken - Heimat


33

Weihnachtsmärkte in Franken Erlangen mit drei Weihnachtsmärkten

Mit gleich drei Weihnachtsmärkten wartet Erlangen auf. Zum einen mit dem historischen Markt vor der Neustädter Kirche. Zum anderen mit dem traditionellen Markt am Schlossplatz. Hinzu kommt der Weihnachtsmarkt am Altstädter Kirchenplatz.

Stand: 13.11.2018

Erlanger Waldweihnacht am Schlossplatz

Der Weihnachtsmarkt am Erlanger Schlossplatz präsentiert sich als lauschige "Waldweihnacht". Die Buden sind entsprechend mit Zweigen geschmückt, echte Tannenbäume und ein mit Holzhackschnitzeln ausgelegter Boden vermitteln den Eindruck eines kleinen Wäldchens. Außerdem sind auf dem Markt mehrere Nischen angelegt, in die sich die Besucher zum Glühweintrinken zurückziehen können.

Der Waldweihnachtsmarkt in Erlangen bietet nicht nur weihnachtlichen Budenzauber. Bei dem umfangreichen Bühnenprogramm mit Musikgruppen aller Genres von Jazz bis zum klassischen Posaunenchor ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mittwochs finden von 10.30 bis 11.00 Uhr Märchenstunden für die Kinder statt. Seit fünf Jahren steht der Baum der Wichtel auf der Waldweihnacht. An den Ästen hängen Wunschzettel bedürftiger Kinder, die man pflücken kann. Wer einen solchen Zettel gepflückt hat, erfüllt den Wunsch, kauft das Geschenk und gibt es am Kerzenstand ab.

Info

26. November bis 24. Dezember 2018

Montag bis Freitag
10.00 bis 21.00 Uhr

Samstag
bis 22.00 Uhr

Sonntag
ab 11.00 Uhr

Heiligabend
10.00 bis 14.00 Uhr

Auf dem Schlossplatz in Erlangen

Altstädter Weihnachtsmarkt am Kirchenplatz

Der Weihnachtsmarkt ist eigens für die Altstadt in Erlangen entwickelt worden. Er wartet mit abwechslungsreichem Kulturprogramm, Kinderkarussell und Genussbuden auf Sie. Außerdem können die Besucher dort einen Weihnachtsbaum aus Franken kaufen.

Info

26. November bis 24. Dezember 2018

Montag bis Freitag
12.00 bis 21.00 Uhr

Samstag
12.00 bis 22.00 Uhr

Sonntag
12.00 bis 21.00 Uhr

Heiligabend
12.00 bis 14.00 Uhr

Auf dem Altstädter Kirchenplatz

Historischer Weihnachtsmarkt vor der Neustädter Kirche

In Erlangen gibt es auch noch den mittelalterlichen Markt vor der Neustädter Kirche, auf dem Handwerksleute historische Kunst zeigen und anbieten. Die Dekorationen und Kleidung der Händler versetzen die Besucher zurück ins Mittelalter. Zum Markttreiben treten auch Zauberkünstler, Gaukler, Spielleute und Chöre auf. Sogar der Nikolaus höchstpersönlich beehrt die Erlanger: Am 6. Dezember kommt er und verteilt kleine Geschenke.

Außergewöhnlich ist das Angebot des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes: Zu kaufen gibt es Musikinstrumente, Kerzen, Schmuck, Tücher, Wolle, Filz, Felle, Bögen und mittelalterliche Spiele. Spanferkel am Spieß, frisch gebackenes Brot, Haxen vom Grill, Eierkuchen vom heißen Blech und Knoblauchbrote stillen den Hunger. Frischer Moccakaffee, heißer Met und Beerenweine wärmen die Besucher auch bei Minusgraden.

Info

26. November bis 24. Dezember 2018

Montag bis Freitag
10.30 bis 21.00 Uhr

Samstag
10.30 bis 22.00 Uhr

Sonntag
11.00 bis 21.00 Uhr


Auf dem Neustädter Kirchenplatz


33