Franken - Kultur

Kultur aus Franken

Frankenkultur Kultur aus Franken

.

Mitarbeiter der Noris-Inklusion kümmern sich um eine Christbaum-Bestellung. | Bild: BR/Florian Deglmann zum Audio Nachhaltigkeit und Inklusion Bio-Weihnachtsbäume in Nürnberg

In der Vorweihnachtszeit startet auch der Verkauf von Christbäumen. Der Bund Naturschutz rät Verbrauchern zum Kauf ökologisch angebauter Bäume und hat eine Liste mit Verkaufsstellen veröffentlicht. Dazu zählt die Noris Inklusion. [mehr]

50 Jahre Bobby-Car | Bild: SIMBA-DICKIE-GROUP GmbH zum Audio mit Informationen 50 Jahre Bobby-Car Kult-Auto mit Fußantrieb

Das erste Auto ist oft ein oft prägendes Erlebnis. Diese Freiheit! Für viele kam das aber nicht erst mit 18, sondern schon mit dem ersten Bobby-Car. Zu dessen 50. Geburtstag steigt unser Autor Matthias Holthus-Rüd auf und geht auf Zeitreise. [mehr]

CD "Grüße aus Franken" der Don Bosco Musikanten | Bild: BR zum Audio Blasmusik Grüße aus Franken – die neue CD

Die Don Bosco Musikanten schicken mit ihrer neuen CD Grüße aus Franken. Gleichzeitig ist die Scheibe eine Hommage an ihre Heimat. Zusammen mit BR Heimat entstand eine CD mit fünfzehn Titeln, die die Leidenschaft zur Blasmusik widerspiegelt. [mehr]

Die Gemüsewürfel werden mit aus alten Sägeblättern herausgearbeiteten Stopfmesser bearbeitet | Bild: Stadt Wallenfels zum Audio mit Informationen Lokale Spezialität Gstopfta Rumm aus Wallenfels

Die Gstopfta Rumm – gestopften Rüben – sind eine echte Wallenfelser Spezialität. Zwischen Allerheiligen und Ostern kann man sie dort genießen. Die Herstellung ist aufwändig und so manche Familie behält ihr Rezept lieber für sich. [mehr]

1806 – Die Nürnberg Saga | Bild: BR/Leon Baatz, Montage: BR 26-12 | 5:45 PM ARD alpha zum Thema 1806 – Die Nürnberg Saga Als Nürnberg bayerisch wurde

In drei Folgen erzählt "1806 – Die Nürnberg Saga" wie es dazu kam, dass Nürnberg bayerisch wurde: Vom Niedergang und Ende der Freien Reichsstadt bis zum atemberaubenden Wiederaufstieg Nürnbergs zum industriellen Zentrum Bayerns. [mehr]

Bild Alternativtext | Bild: Bayerischer Rundfunk 2022 zum Video Bayreuth Baroque Opera Festival 2022 Gala zu Max Emanuel Cencics Bühnenjubiläum

Max Emanuel Cencic zählt nicht nur zu den führenden Countertenören der Gegenwart, auch als Regisseur, Kulturmanager und Produzent ist er erfolgreich - und als Künstlerischer Leiter des Bayreuth Baroque Opera Festival. In dessen Rahmen feiert er sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. [mehr]

Interessierte lernen, wie man Wein selber macht.  | Bild: BR-Petra Nacke zum Audio mit Informationen Wein selber machen Hobbywinzer im Profi-Weinberg

Immer mehr Menschen möchten offenbar wissen, wie das, was sie essen oder trinken, eigentlich gemacht wird. Für Weinfreunde gibt es in Franken die Möglichkeit, sich mit vollem Körpereinsatz an der Herstellung ihres eigenen Weins zu beteiligen. [mehr]

Bild Alternativtext | Bild: Bayerischer Rundfunk 2022 zum Video Bayreuth Baroque Opera Festival 2022 Julia Lezhneva singt Arien von Nicòla Porpora

Die gefeierte Sopranistin Julia Lezhneva singt im UNESCO-Welterbe des Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth Werke von Nicòla Porpora, eines der größten Opernkomponisten zur Zeit der Entstehung des Hauses. [mehr]

Buchcover Klara Jahn: "Das Lied des Waldes" | Bild: BR / Dirk Kruse zum Video mit Informationen Buchtipp Klara Jahn "Das Lied des Waldes"

Der Roman "Das Lied des Waldes" verquickt Zeiten und Welten. Er erzählt von einer aktuellen Forsthaus Erbin, der Nürnberger Patrizierfamilie Stromer – und dem Reichswald. Historikerin und Autorin Julia Köhn begibt sich damit unter dem Pseudonym Klara Jahn zum ersten Mal in einem ihrer Romane nach Franken. [mehr]

Hand kommt aus Grab | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Schauergeschichten Von der Angst, lebendig begraben zu werden

Lebendig begraben zu werden ist eine uralte Angst des Menschen. Echte Fälle werden kaum je nachgewiesen, doch immer wieder erscheinen Geschichten über Scheintote. Eine gruselige und grotesk-komische Reise durch die literarische Welt des Scheintods. [mehr]

1922 1. FC Nürnberg gegen Hamburger SV | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Deutsche Meisterschaft 1922 Das Endspiel ohne Ende zwischen Hamburg und Nürnberg

1922 ist das Jahr, in dem es keinen deutschen Fußballmeister gab. Dafür ein Endspiel ohne Ende. Ganze 294 Minuten spielten der Club und der Hamburger SV in zwei Partien gegeneinander – ohne Sieger. Wie es dazu kam? Ein Rückblick. [mehr]

Bonnland | Bild: BR/Patrick Obrusnik zum Audio mit Informationen Verlorene Heimat Wiedersehen in Bonnland

In Bonnland gibt es eine Kirche, ein Rathaus, eine Schule und Häuser – trotzdem ist der Ort ausgestorben. Bonnland liegt im Truppenübungsplatz Hammelburg. Nur einen Tag pro Jahr ist Bonnland auch für Zivilisten geöffnet. [mehr]

Jasmin Kambach im Nürnberger Stadtarchiv | Bild: BR-Studio Franken/Thibaud Schremser zum Audio mit Informationen Das Leben der Ahnen Familienforschung im Selbstversuch

Familienforschung beginnt in Gesprächen mit den noch lebenden Ahnen, führt ins Standesamt und ins Stadtarchiv. In seinem Feature erforscht Thibaud Schremser seine Familiengeschichte – und stößt auf langweilige Daten und persönliche Schicksale. [mehr]

Kartierung von Apfelsorten | Bild: Landschaftspflegeverband Mittelfranken zum Audio mit Informationen Alte Apfelsorten Auf Schatzsuche mit einem Pomologen

Nur sieben Apfelsorten werden regelmäßig im Supermarkt angeboten. Dabei wachsen auf unseren Wiesen geschätzt 2.000 Sorten. Ein Projekt in Lichtenau will die alten Obstsorten wieder mehr ins Bewusstsein holen – mit Hilfe eines ganz besonderen Experten. [mehr]

Luftbild der Burg Abenberg | Bild: Museen der Stadt Abenberg zum Audio mit Informationen Wie Franken einst mampfte Festtagsschmaus und Einheitsbrei

Auf Burg Abenberg im Landkreis Roth dreht sich grade alles ums Essen. "Festtagsschmaus und Einheitsbrei" heißt die Ausstellung, die sich mit der Ernährung in Franken von den Römern bis heute beschäftigt. Unsere Autorin Susanne Roßbach hat reingeschmeckt. Kleiner Tipp: Mit leerem Magen sollte man die Ausstellung lieber nicht besuchen. [mehr]