B5 aktuell - Aus Wissenschaft und Technik

Die Welt erkennen und verstehen

Aus Wissenschaft und Technik Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Sonntag, 18. Juni 2017, 13.35 Uhr

  • Homöopathie - Der unerschütterliche Glaube an Globuli und Co.
  • Hömöopathie - Von der Praktikerin zur Gegnerin
  • Keine Außerirdischen - Der Wow-Effekt ist entschlüsselt
  • Qualitätsproblem in der Forschung - Immer mehr Fachartikel werden zurückgezogen
  • Städte im Klimawandel - Was bringt mehr Grün?

Moderation und Redaktion: Ingeborg Hain

US-Astronaut Gene Cernan steht am 12.12.1972 auf dem Mond. Im Hintergrund die US-Fahne. | Bild: Foto: NASA/dpa zum Audio mit Informationen "Wir waren nie auf dem Mond!" Verschwörungstheorien in der Wissenschaft

"Die Amerikaner waren gar nicht auf dem Mond!" "Aber sie haben AIDS entwickelt, um Homosexuelle auszurotten!" So lauten zwei populäre Verschwörungstheorien in der Wissenschaft. [mehr]

Frau sitzt am Schreibtisch und stützt sich den Kopf auf. Vermutlich Kopfschmerzen, müde. | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Bewegungsmangel Wie Sitzen krank machen kann

Wir sitzen am Frühstückstisch. Im Bus und dann auch noch am Schreibtisch. Stundenlanges Sitzen und es ist noch nicht einmal Mittagspause! Das macht krank, sagen Experten. [mehr]

Sitzen macht krank! | Bild: colourbox.com zum Audio Inaktivitätsforschung Wenn Sitzen krank macht

Nach Erkenntnissen der Inaktivitätsforschung, ein neues Fachgebiet an der Grenze zwischen Medizin, Sportwissenschaft und Hirnforschung, verändert Bewegungsmangel im Alltag viel mehr im Körper als bisher bekannt. Von Yvonne Maier. [mehr]

Roboter | Bild: colourbox.com zum Audio Triumph der "Künstlichen Intelligenz" Wenn Maschinen Menschen besiegen

Vor 20 Jahren unterlag ein amtierender Schachweltmeister, damals Gary Kasparow, dem IBM-Computer Deep Blue. Eine historische Zäsur. Und der Siegeszug geht weiter. Werden Maschinen dem Menschen immer ähnlicher? Von Martin Schramm" [mehr]