Bayern 1


102

Rosmarinkartoffeln Rezept für knusprige Kartoffeln mit Rosmarin

Rosmarinkartoffeln eigenen sich als Beilage für so viele schöne Gerichte. BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann verrät drei Rezepte - für Pfanne, Ofen und mit Hüttenkäse.

Published at: 5-4-2024

Kleine Kartoffeln mit Schale, Rosmarin und Knoblauch | Bild: mauritius images / foodcollection / Simone Neufing

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen mit Hüttenkäse

Zutaten Rosmarinkartoffeln für 2 Personen:

  • 1 kg kleine Kartoffeln, festkochend, mit dünner Schale
  • 400 g Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
  • 4 bis 5 Rosmarinzweige
  • eine Zitrone
  • einen Schuss Olivenöl
  • einen Schuss Leinsaat-Öl
  • grobes Meersalz (z.B. Fleur de Sel)
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Rezept Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und grob hacken.

Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen, halbieren oder vierteln - je nach Größe, in eine große Schüssel geben, großzügig mit Salz und Rosmarinnadeln bestreuen, einen Schuss Olivenöl zugeben, gut verrühren und wenige Minuten marinieren lassen.

Anschließend die Rosmarinkartoffeln flach nebeneinander auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, möglichst mit den Schnittflächen nach oben verteilen und das Backblech für 20 bis 25 Minuten ins untere Drittel des Backofens schieben.

In der Zwischenzeit den Hüttenkäse mit Salz, großzügig Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken und einen großen Schuss Leinöl unterrühren.

Wenn die Kartoffeln gar und goldbraun geröstet sind, aus dem Backofen nehmen, auf zwei Tellern verteilen und mit dem marinierten Hüttenkäse servieren.

Zutaten für Rosmarinkartoffeln im Backofen

  • 4 festkochende Kartoffeln, klein bis mittelgroß, mit dünner Schale
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Meersalz

Zubereitung der Rosmarinkartoffeln im Backofen

Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen und auf einen Esslöffel setzen. Dann mit einem scharfen Messer gleichmäßig, 1 bis 2 mm dünn einschneiden, sodass einzelne Scheiben entstehen, die am unteren Ende noch zusammenhängen. (Der Löffel verhindert versehentliches durchschneiden.)

Die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und die geschälten Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden und beides in jede Spalte der eingeschnittenen Kartoffeln verteilen. Mit großzügig Meersalz und einigen Spritzern Olivenöl beträufeln und auf einem Backblech im auf 180°C Umluft vorgeheizten Backofen, je nach Größe, circa 20 bis 30 Minuten garen.

Zutaten für Rosmarinkartoffeln aus der Pfanne

  • 4 Stk. festkochende Kartoffeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Semmelbrösel

Rezept für Rosmarinkartoffeln in der Pfanne

Die Kartoffeln waschen und in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser als Pellkartoffeln kochen. Anschließend herausnehmen, kurz ausdampfen lassen, pellen und in einer großen, beschichteten Pfanne mit aufschäumender Butter ringsum anbraten.

Dann ganz fein geschnittene Rosmarinnadeln zugeben, kurz mit durchschwenken, die Semmelbrösel zugeben und weiterschwenken, bis die Brösel leicht geröstet sind und sich wie ein knuspriger Mantel um die Kartoffeln legen.

Passt als Beilage zum perfekten Steak oder auch zu Roastbeef.


102