Bayern 1


1108

Mundschutz selber nähen Zwei Anleitungen für eine Mund-Nasen-Maske - mit und ohne Nähen

Eine Mund-Nasen-Maske kann man leicht selber nähen: eine Näh-Anleitung sowie eine Maske ohne Nähen. Und gegen ausgeleierte Gummibänder haben wir unseren "Maskenfix". Denn mit Maske können wir andere schützen.

Stand: 08.04.2020 | Archiv

Mund-Nasen-Maske selber nähen - Anleitung

Dieses Material benötigen Sie:

Zwei 90 Zentimeter lange und zwei Zentimeter breite Stoffstreifen aus kochfester Baumwolle - für die Bindebänder
Zwei 17 Zentimeter lange und zwei Zentimeter breite Stoffstreifen aus kochfester Baumwolle - für die Einfassung des Mundschutzes
Einen 15 Zentimeter langen, dünnen Draht - dazu eignen sich Basteldraht, Pfeifenreiniger oder auch die Verschlüsse von Gefrierbeuteln
Ein 17 Zentimeter mal 34 Zentimeter großes Stofftuch aus kochfestem, luftdurchlässigem Baumwollstoff - zum Beispiel aus einer Stoffwindel oder einem T-Shirt

Das ausgeschnittene Stofftuch zur Hälfte falten und auch bügeln. In das doppelt genommene Stofftuch drei Falten einbügel. n mit einer Faltentiefe von 1,3 Zentimetern.

Die vier Stoffbänder längs zur Mitte hin umklappen und bügeln.

Das Stofftuch oben und unten in die offene Seite der kürzeren Bänder einlegen. Dabei in das obere Band den Draht einlegen. Die Bänder mit Stecknadeln oben und unten am Stofftuch feststecken und annähen.

Die eingebügelten Falten aufeinander legen, mittig in die langen Bänder einlegen, feststecken und zusammen nähen. Maske vor dem ersten Tragen waschen. Die genaue Anleitung sehen Sie oben im Video.

Wenn die Bänder hinterm Ohr schmerzen oder ausgeleiert sind, haben wir hier einen parktischen Trick für Sie:

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Maskenfix gegen schmerzhafte GummibänderWenn die Bänder der Mund-Nasen-Maske hinter den Ohren schmerzen, haben wir hier eine schnell gebastelte Lösung aus einem Stück Stoff oder Leder und alten Knöpfen 💡💡Gepostet von BAYERN 1 am Montag, 1. Juni 2020

Anleitung für Mund-Nasen-Maske ohne Nähen

Wichtig: Auch mit Maske immer 1,50 Meter Abstand und Nieshygiene einhalten

Auch, wenn Sie mit Maske unterwegs sind - halten Sie unbedingt immer auch die Abstandsregeln ein (1,5 bis 2 Meter Abstand) und achten Sie auf die Nieshygiene, also husten oder niesen Sie in die Armbeuge. Fassen Sie sich nicht ins Gesicht und waschen Sie sich, wenn Sie wieder nach Hause kommen, 20 bis 30 Sekunden lang mit Seife gründlich die Hände.

Wen schützt die Atemmaske?

Medizinische Mundschutze müssen medizinischem Personal vorbehalten bleiben in der aktuellen Lage, da sind sich alle Experten einig. Einen selbstgenähten Mundschutz, einen Buff oder ein Tuch vor dem Mund zu tragen in der Öffentlichkeit - zum Beispiel beim Einkaufen oder Spaziergang, könne eine "Geste der Höflichkeit" sein, sagt Virologe Christian Drosten. Der Grund: Eine selbstgemachte Mund-Nasen-Maske schützt nach derzeitigen Erkenntnissen den Einzelnen zwar nicht vor einer Ansteckung, schützt aber andere, wenn man selbst niest oder hustet. Denn niemand ohne Symptome weiß, ob er vielleicht schon mit dem Corona-Virus infiziert ist oder nicht.

Der Präsident der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt empfiehlt sogar das Tragen einer selbstgenähten Maske, auch, wenn diese keinen Ansteckungsschutz garantierten: "Aber sie können ein wenig helfen, das Risiko zu verringern, andere anzustecken oder selbst angesteckt zu werden. Das Tragen auch von einfachen Masken kann bei der Eindämmung des Virus sinnvoll sein", so Reinhardt in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Welcher Stoff eignet sich zum Anfertigen einer Atemmaske?

Grafik zu den Filterwirkungen - klicken für eine größere Ansicht.

Wichtig nochmals: Selbstgenähte Mundmasken sind eine Möglichkeit, andere zu schützen. Hinweise darauf, dass die Masken einen Eigenschutz darstellen, gibt es derzeit noch nicht. Außerdem dürfen diese Masken nicht als "medizinisches Produkt" zum Verkauf angeboten werden. Die oben gezeigten Anleitungen sind für waschbare Masken für den privaten Gebrauch - wir haben uns an die Näh-Anleitung der Stadt Essen für einen Behelf-Mund-Nasen-Schutz gehalten.

Pflege eines selbst genähten Mund-Nasen-Schutzes aus Stoff

Vor dem Absetzen einer Mund-Nasen-Maske die Hände gründlich waschen, 20 bis 30 Sekunden lang, oder, wenn man unterwegs ist, Hände desinfizieren. Die Maske möglichst immer nur an den Bändern berühren. Und auch nach dem Absetzen nochmals die Hände waschen.

Nach dem Tragen sollten Sie die Stoffmaske bei 90 Grad mit einem Vollwaschmittel in der Waschmaschine waschen. Oder fünf Minuten in einem Topf mit Wasser auf dem Herd auskochen. Zum Trocknen aufhängen.

Alle Informationen und eine Einodnung der aktuellen Lage hören Sie in unserem neuen Podcast "Corona in Bayern".

Links:

https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Feuerwehr_Essen.pdf

https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/2024127/aerztepraesident-raet-buergern-tragen-sie-schutzmasken-in-der-oeffentlichkeit


1108