Bayern 1


162

Corona Freund besuchen Wen darf ich trotz Corona treffen oder besuchen?

Darf ich trotz Corona meinen Freund oder meine Freundin besuchen? Meine getrennt lebenden Kinder sehen? Dürfen die Großeltern übers Wochenende zu uns kommen?

Stand: 08.05.2020

Fernbeziehung | Bild: mauritius-images

Die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml hat am 3. April im BAYERN 1 Interview eine Reihe von Hörerfragen zum Thema "Besuche in der Corona-Zeit" beantwortet.

Da am 6. Mai in Bayern die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben und zu einer Kontaktbeschränkung verwandelt wurden und so in Bayern, wie auch Bundesweit weitere Lockerungen in Kraft treten, haben wir die Antworten der Ministerin wo nötig entsprechend ergänzt.

Darf ich denn meinen Freund/Partner besuchen, wenn er nicht mit mir zusammenlebt? Selbst wenn er in einer anderen Stadt wohnt? Oder gar in einem anderen Bundesland?

"Ja, das ist möglich. Die Dauer eines Besuchs beim Lebenspartner ist auch zeitlich nicht beschränkt."

Wenn ich meinen Freund/Partner treffen darf, kann ich dann auch mit ihm spazieren gehen?

"Ja, der Lebenspartner darf besucht werden. Auch ein gemeinsamer Spaziergang mit dem Lebenspartner ist möglich. Ganz generell gilt aber weiterhin: Jeder sollte die Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolutes Minimum reduzieren. Das gilt vor allem dann, wenn ältere Personen im Haushalt leben. Bitte vermeiden Sie aus eigener sozialer Verantwortung physische Kontakte."

Ergänzung: Seit dem 8. Mai ist es erlaubt neben den Mitgleidern des eigenen Hausstands, Lebenspartnern und Familienmitgliedern in erster Linie (Kinder, Geschwister, Großeltern und Eltern) auch Mitglieder eines zweiten Hausstandes zu treffen. Das bestätigte Ministerpräsident Markus Söder im BAYERN 1 Interview.

Wie ist es mit Kindern von getrennt lebenden oder geschiedenen Paaren? Gerade wenn sie nicht in derselben Stadt wohnen. Dürfen die nach wie vor kommen?

"Minderjährige zu begleiten und das Sorgerecht wahrzunehmen, ist erlaubt. Kinder können deswegen dem jeweils anderen Elternteil übergeben werden. Als Patchwork-Familie dürfen Sie sich auch gegenseitig mit Ihren Kindern besuchen."

Kann ich mein krankes Kind besuchen, selbst wenn es etwa in einem anderen Bundesland lebt?

"Jeder ist angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Daher sollte ein solcher Besuch sehr gut überlegt sein."

Lesen Sie mehr:

Mehr Informationen zu den Ausgangsbeschränkungen und den aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen in Bayern finden Sie hier: Was darf ich bei einer Kontaktbeschränkung machen?


162