Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Börse: Freundlicher Auftakt an den deutschen Börsen | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Freundlicher Auftakt an den deutschen Börsen

Nach freundlichen Vorgaben der asiatischen Aktienmärkten ist der DAX mit einem kleinen Plus in den neuen Handelstag gestartet.

Per Mail sharen
Teilen

Rund zehn Minuten nach Börsenbeginn gewinnt der DAX 0,2 Prozent auf 12.090 Punkte. Das Kursbild ist gemischt. Autowerte können zulegen, aber auch die Papiere von Infineon und Wirecard sind gefragt. Dagegen herrscht bei Bankaktien verhaltene Stimmung.

Banken müssen mehr Vorsorge für Risiken treffen

Die deutschen Kreditinstitute müssen wegen des anhaltenden Booms am Immobilienmarkt und der deutlichen Konjunkturabkühlung mehr zurücklegen. Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin will ab Juli über einen Zeitraum von zwölf Monaten einen Aufschlag von 0,25 Prozentpunkten auf bestehende Puffer verlangen. Das Papier der Deutschen Bank verliert 0,7 Prozent und ist ganz ans DAX-Ende gerutscht.

GfK-Konsumklimaindex im Juni gesunken

Die aktuellen Daten zum Konsumklima haben die Anleger nur wenig überrascht. Die Kauflaune der deutschen Verbraucher ist laut GfK-Konsumklima-Index im Juni etwas zurückgegangen, bewegt sich aber weiterhin auf hohem Niveau. Der Euro steht bei 1, 11 80 Dollar.