| BR24

 
 

Bild

Deutsche Börse Frankfurt
© BR / Philipp Kimmelzwinger
© BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Der deutsche Aktienmarkt hat heute eine bemerkenswerte Trendwende auf das Parkett gelegt. Bis zum Nachmittag notierte der DAX im Minus, binnen Minuten sprangen die Kurse dann aber merklich in die Höhe. Der Grund waren Meldungen aus den USA. Verschiedene Medien berichteten, US-Präsident Trump werde vorerst wohl keine Strafzölle auf den Import europäischer Autos einführen.

Zu viele Konflikte für US-Verhandler?

Die Verhandler der US-Regierung seien derzeit vollauf mit dem amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt beschäftigt, da wolle man keine neuen Flanken eröffnen. Dies betreffe sowohl die Europäische Union als auch Japan. Von beiden fühlt sich Donald Trump in den Handelsbeziehungen unfair behandelt. Der DAX legte um 0,9 Prozent zu auf 12.100 Punkte. Größte Gewinner waren zwei Autowerte. Die Aktien von BMW und Daimler verteuerten sich um jeweils knapp 3 Prozent. Die Aktien von Volkswagen traten auf der Stelle. In New York liegt der Dow Jones 0,5 Prozent im Plus. Und der Euro notiert bei 1,1205 Dollar.