BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börsen: Wall Street deutlich im Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börsen: Wall Street deutlich im Minus

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China beschäftigt die Anleger wieder stärker und die Angst vor den ungewissen Folgen der Virus-Pandemie hält an und die Preise für Öl und Gold steigen.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

An den Börsen halten die Sorgen um eine zweite Infektionswelle und die Folgen der Virus-Pandemie an. Außerdem werden die Spannungen in den Handelsbeziehungen zwischen den USA und China wieder größer. An der Wall Street schloss der Dow Jones nach zeitweisen Gewinnen 1,9 Prozent im Minus bei 23.765 Punkten. Der Technologie-Index Nasdaq verlor gut 2 Prozent. Die Papiere von Boeing büßten fast 3 Prozent ein. Der Flugzeughersteller hat im April kein einziges Flugzeug verkauft. Im vergangenen Monat habe der Auftragseingang null betragen, teilte Boeing mit. Außerdem hätten Kunden 108 Bestellungen storniert. Ausgeliefert wurden sechs Maschinen.

Preise für Gold und Öl steigen leicht

Der Ölpreis legt etwas zu. Das Barrel Nordsee-Öl der Sorte Brent kostet knapp 30 Dollar nachdem Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait angekündigt haben, weniger Öl zu fördern. Der Goldpreis steigt auf rund 1.700 Dollar je Feinunze. Am deutschen Aktienmarkt ging der DAX mit einem winzigen Minus aus dem Handel bei 10.820 Punkten. Und der Euro ist 1,08 49 Dollar wert.