BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Wirecard bleiben unter Druck | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Wirecard bleiben unter Druck

Nach den gestrigen Kursgewinnen sind die Anleger nun wieder etwas vorsichtiger geworden, im Vorfeld des Brexit-Gipfels der EU. Der DAX startet nahezu unverändert bei 12.636.

Per Mail sharen
Von
  • Gabriel Wirth

Kasse gemacht wird weiterhin bei den Aktien von Wirecard, die die 2,5 Prozent tiefer starten. Ein neuer Zeitungsartikel in der FT über angeblich dubiose Geschäftspraktiken setzen den Werten seit gestern kräftig zu. Wirecard hat dazu ein Statement veröffentlicht, in dem der Vorstand die Anschuldigungen noch einmal kategorisch zurückweist. Doch es scheint nicht viel zu helfen.

Gewinnwarnung bei Wacker Chemie

Unter Druck stehen daneben auch die Aktien von Wacker Chemie. Das bayerische Chemieunternehmen hat gestern Abend seine Jahresprognosen gesenkt. Die von Marktexperten für das zweite Halbjahr erwartete Preiserholung bei Polysilicium sei ausgeblieben. Darüber hinaus bremse die weltweit nachlassende Konjunktur das Geschäft, so die Begründung. Die Aktien verbilligen sich im frühen Handel um 3,9 Prozent. Wenig Bewegung gibt es am Devisenmarkt. Der Euro steht bei 1,10 32 Dollar.