BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Börse: Wall Street schließt uneinheitlich | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Wall Street schließt uneinheitlich

Die Geldpolitik treibt die Anleger um. Bisher haben sie von niedrigen Zinsen profitiert. Doch wie geht es weiter? Und "Roaring Kitty" hat für einen Kurssprung bei GameStop-Aktien gesorgt.

Per Mail sharen
Von
  • Yvonne Unger

Die Anleger an den internationalen Börsen beschäftigt offenbar die Frage, wie lange es mit der Politik des extrem billigen Geldes noch so weiter geht. Marktbeobachtern zufolge sorgen sie sich um steigende Preise und Zinsen. Bislang haben die Aktienmärkte von niedrigen Zinsen und Anleiheaufkäufen tendenziell profitiert. Die Wall Street in New York schloss uneinheitlich. Der Dow Jones gewann 0,1 Prozent auf 31.522. Der Nasdaq-Index verlor 2,4 Prozent.

Weitere Spekulationen mit GameStop-Aktie

Erneute Käufe von "Roaring Kitty" verhalfen den Aktien von GameStop zu einem Plus von gut 13 Prozent. Einem Post auf der Internet-Plattform Reddit zufolge hat der YouTuber, der Keith Patrick Gill heißt, weitere 50.000 Anteilsscheine des US-Videospielehändlers gekauft. "Roaring Kitty" wirbt wohl seit längerem für den Kauf von GameStop-Aktien und spielt offenbar eine Rolle bei den Kurs-Kapriolen der Titel. Der DAX verlor 0,3 Prozent. Und der Euro ist 1,21 54 Dollar wert.