BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Deutsche Wohnen kritisiert Berliner Mietendeckel | BR24

© BR
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Deutsche Wohnen kritisiert Berliner Mietendeckel

Der Berliner Mietendeckel ist nach Ansicht des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen nicht durchsetzbar. Das Gesetz werde keinen Bestand haben, es sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, meinte eine Firmensprecherin.

Per Mail sharen
Von
  • Gabriel Wirth

Die Aktien von dem Immobilienunternehmen verbilligten sich leicht um 0,3 Prozent, das zeigt, dass die Investoren warten also lieber einmal ab und sind nicht groß beunruhigt. Dabei wäre Deutsche Wohnen von einer Obergrenze für Mieten besonders betroffen. Sie ist mit 110.000 Wohnungen der größte private Immobilienvermieter in Berlin. Mit dem kleinen Minus haben sich die Aktien sogar noch besser entwickelt als der Markt.

Börsen geben wieder nach

Der DAX knickte heute um 1,4 Prozent ein und schloss bei 13.157, der MDAX verlor 1,2 Prozent. Händler sprechen von nervösen Anlegern aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus und verweisen unter anderem auch auf schwache Vorgaben von der Wall Street. Dort ist der Dow Jones leicht mit 0,3 Prozent im Minus. Der Euro hat etwas angezogen auf 1,10 30 Dollar. Gabriel Wirth B5 Börse