BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: China halbiert US-Zölle | BR24

© BR

Es ist ein Zeichen der Entspannung im US-Handelsstreit mit China. Peking hat angekündigt, die Zölle auf US-Importe im Wert von 75 Milliarden Dollar zu senken. Die Asienbörsen zeigen sich freundlich nach guten Vorgaben der Wall Street in New York.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: China halbiert US-Zölle

Es ist ein Zeichen der Entspannung im US-Handelsstreit mit China. Peking hat angekündigt, die Zölle auf US-Importe im Wert von 75 Milliarden Dollar zu senken. Die Asienbörsen zeigen sich freundlich nach guten Vorgaben der Wall Street in New York.

Per Mail sharen

Die im September verhängten Strafzölle in Höhe von fünf und zehn Prozent werden ab dem 14. Februar halbiert, kündigte die Regierung in Peking heute an. Die Zollsenkung bezieht sich auf eine Palette von mehr als 1.600 Gütern, von Sojabohnen, Geflügel und Meeresfrüchten bis hin zu Flugzeugen. Sie kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die chinesische Wirtschaft zunehmend mit den Folgen der Coronavirus-Epidemie zu kämpfen hat und könnte Unterstützung geben.

Asienbörsen weiter auf Erholungskurs

An den asiatischen Aktienmärkten ist die Stimmung trotz der Coronavirus-Sorgen freundlich. Die Anleger folgten den guten US-Vorgaben. In New York hatte der Dow Jones gestern 1,7 Prozent zugelegt.Der Hang Seng-Index in Hongkong ist um 2,8 Prozent gestiegen, in Shanghai ist es ein Plus von 1,5 Prozent und in Tokio schloss der Nikkei-Index soeben 2,4 Prozent höher mit 23.874 Yen. Der Euro steht bei 1, 10 Dollar.

Toyota erwartet höheren Gewinn

Die Toyota-Aktie war gefragt an der Börse in Tokio mit gut 2,5 Prozent Plus. Japans größter Autobauer hat seine Jahresprognose angehoben und erwartet zum Bilanzstichtag Ende März einen Nettogewinn von umgerechnet 19,4 Milliarden Euro. Toyota rechnet damit, dass sich der Yen abschwächen werde, was die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns auf ausländischen Märkten verbessert.