BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Börse: Wirecard-Aktie im freien Fall | BR24

© BR

BR Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Wirecard-Aktie im freien Fall

Nach dem Bilanzdebakel um den Zahlungsdienstleister Wirecard gibt es weitere personelle Konsequenzen. Vorstandschef Braun tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Die Wirecard-Aktien haben ihre Talfahrt fortgesetzt. Der DAX hingegen notiert im Plus.

Per Mail sharen

Die Turbulenzen rund um den Zahlungsdienstleister Wirecard nehmen weiter zu. Nun ist der Vorstandschef des DAX-Konzerns aus Aschheim bei München, Markus Braun, mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Interims-Chef wird der erst am Vorabend in den Vorstand berufene US-Manager James Freis. Das hat Wirecard jetzt mitgeteilt.

Der Kurssturz der Wirecard-Aktien setzt sich fort

Nach dem Einbruch gestern von fast 62 Prozent verlieren sie jetzt erneut rund 35 Prozent und sind nun nur noch rund 26 Euro wert. Die Indizien für einen Betrugsfall scheinen sich zu verdichten. Die philippinische Bank BDO Unibank, bei der angeblich eines von zwei fraglichen Treuhandkonten für Wirecard geführt wurde, hat heute erklärt, dass das deutsche Unternehmen kein Kunde sei.

DAX im Aufwind

Trotz des Dramas um Wirecard ist die Stimmung der Anleger am Mittag gut. Der DAX gewinnt 1,1 Prozent auf 12.414 Punkte. Der Preis für Nordseeöl hat um gut 2 Prozent angezogen auf 42 Euro 40. Der Euro steht bei 1, 12 Dollar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!