BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

B5 Börse: Dow kommt glimpflich davon mit einem Prozent Minus | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Dow kommt glimpflich davon mit einem Prozent Minus

An den Börsen gab es heute reihenweise Negativ-Faktoren – sowohl in den USA als auch in Deutschland. Während hierzulande der DAX regelrecht abstürzte, ging an den US-Märkten der Dow Jones mit nur moderaten Verlusten aus dem Handel.

Per Mail sharen

In den USA und in Deutschland wurden gleichermaßen ein Rekordeinbruch der Wirtschaft im Frühjahr und schlechte Zahlen vom Arbeitsmarkt vermeldet. Dazu kam ein Tweet von US-Präsident Trump, in dem er eine Verschiebung der Präsidentenwahl ins Gespräch brachte. Und außerdem verunsichert die US-Anleger, dass sich das Präsidialamt und der Kongress bislang nicht auf ein weiteres Corona-Hilfspaket einigen können. Insofern war es fast schon erstaunlich, dass der Dow Jones mit nur einem Prozent Minus aus dem Handel gekommen ist. Das US-Börsenbarometer hielt sich damit knapp über 26.300 Punkten.

DAX im Sturzflug – Euro im Höhenflug

Hierzulande waren die Reaktionen deutlich heftiger. Der DAX sackte 3,5 Prozent ab auf 12.380 Punkte. Die Verluste zogen sich quer durch alle Branchen. Ganz oben auf der Verliererliste: Wirecard mit 11 Prozent Minus. An den Devisenmärkten profitiert unterdessen der Euro von den aktuellen Unsicherheiten in den USA, dazu zählen auch noch die steigenden Corona-Fall-Zahlen. Und so steigt der Kurs zu US-Börsenschluss auf 1,18 40 Dollar.