ein blauer Stier aus Gummi sitzt auf der oberen Kante eines Bildschirmes, im Hintergrund die Kurstafel der Börse
Bildrechte: BR / Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

B5-Börse: DAX startet deutlich im Plus

US-Präsident Trump will den Handelsstreit mit China bald beenden. Einem Medienbericht zufolge will er zum G20-Treffen Ende November ein Abkommen mit Chinas Präsidenten Xi abschließen. Das beflügelt die Kurse und ist wohl auch beabsichtigt.

Über dieses Thema berichtet: LÖSCHEN Wirtschaft und Börse am .

Die Hoffnung auf ein Ende des US-Handelsstreits mit China hat den Aktienkursen kräftig Rückenwind gegeben. Der DAX ist mit einem deutlichen Plus in den Handel gestartet und gewinnt nun 1,4 Prozent auf 11.627 Punkte.

Kluger Schachzug Trumps

Kurz vor den Midterm Elections in den USA am 6. November hat der US-Präsident die Hoffnungen auf ein Ende des seit Monaten schwelenden Zollstreits mit China geschürt und so für gute Stimmung an den Börsen gesorgt. Steigende Aktienkurse unterstützen ja bekanntermaßen die Partei des amtierenden Präsidenten. Hintergrund ist eine Meldung der Agentur Bloomberg. Demnach hat Trump wichtige Regierungsvertreter gebeten, einen Entwurf für ein Handelsabkommen mit China vorzubereiten, um zum G20-Treffen Ende November ein Handelsabkommen mit dem chinesischen Präsidenten Xi zu schließen.

Autoaktien im Plus

Im DAX gehören erneut Autoaktien zu den großen Gewinnern nach guten Absatzzahlen in den USA. Allen voran gewinnt das Papier von VW 4,5 Prozent. Der Wolfsburger Autobauer trotzte abermals der Aufregung um den Diesel-Skandal und brachte 4,6 Prozent mehr Autos an die Kunden in den USA. Der Euro steht bei 1,14 33 Dollar.