BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

B5 Börse: Anleger bleiben nervös | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Anleger bleiben nervös

Nach dem jüngsten Kursrutsch präsentierten sich die Börsen in New York ohne klaren Trend. Der Dow Jones schloss 0,8 Prozent leichter, der Nasdaq Index stieg dagegen um 0,6 Prozent.

Per Mail sharen
Von
  • Gabriel Wirth

Wegen der weiter grassierenden Coronavirus-Pandemie und der nahenden US-Wahl blieben die Anleger überwiegend vorsichtig. Viele Investoren hätten die Präsidentenwahl von 2016 noch in schmerzvoller Erinnerung, erklärte ein Anlagestratege bei der National Australia Bank. Damals hätten sich einige von ihnen die Finger verbrannt, weil sie auf das falsche Pferd gesetzt hatten. Die Strategie müsse daher heißen, Gelegenheiten am Wahltag zu ergreifen, statt sich im Vornherein zu positionieren.

Investoren warten auf neue Impulse

Gefragt war auch Rohöl, da wegen des Hurrikans "Zeta" einige Förderanlagen im Golf von Mexiko ihren Betrieb einstellen mussten. Der Preis für ein Fass der US-Leichtölsorte WTI verteuerte sich um 38 Cent auf knapp 39 Dollar. Allerdings gab es hier auch warnende Stimmen. Der drohende Rückgang der Ölnachfrage infolge der Pandemie bei gleichzeitig wachsendem Angebot laste weiter auf den Kursen. Auch an den deutschen Börsen überwog die Vorsicht, der DAX sank um 0,9 Prozent und der Euro steht bei 1,1816 Dollar.