BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

B5 Börse: Börsen verdauen US-Inflationsdaten | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© Deutsche Börse Frankfurt / Philipp Kimmelzwinger

B5 Börse

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

B5 Börse: Börsen verdauen US-Inflationsdaten

Die Preise in den USA sind im Januar noch schneller angestiegen als ohnehin schon erwartet. Damit rücken wohl Zinserhöhungen näher. Die großen Börsen konnten diesen Schrecken allerdings schnell abschütteln und deutlich zulegen. Von Stephan Lina

Per Mail sharen
Teilen

Zur Wochenmitte hat sich die Erholung an den großen Börsen fortgesetzt, trotz einer zwischenzeitlichen Schwächephase. Nach dem ersten Schrecken über einen unerwartet starken Preisanstieg in den USA haben sich dann auch die New Yorker Aktienmärkte wieder gefangen. Die Zunahme der an den Finanzmärkten viel beachteten Teuerungsrate schürte zunächst zwar Spekulationen auf schnell steigende US-Zinsen. Doch herrschte sowohl in den USA als auch in Europa Erleichterung darüber, dass es nicht noch schlimmer kam. Ohnehin erwarten ja viele Analysten inzwischen für dieses Jahr bis zu vier Zins-Erhöhungen durch die Fed. Am Ende kam es an der Wall Street zu deutlichen Gewinnen. Der Dow Jones kletterte um 1 Prozent nach oben. Der Nasdaq-Index verbesserte sich sogar um knapp 2 Prozent. Hierzulande stieg der DAX um 1,2 Prozent auf 12.339 Punkte. Größter Gewinner war die Aktie der Commerzbank mit einem Plus von 3,7 Prozent. Und der Euro verteuerte sich auf 1,2460 Dollar.

B5 Börse im Abo: Mein BR24. Sie wollen immer sofort Bescheid wissen, wohin sich die Kurse bewegen? Dann B5 Börse abonnieren, in Mein BR24. Einfach auf Schlagwort B5 Börse tippen und zur Liste Mein BR24 dazufügen.