Die deutschen Nationalspieler nach dem Abpfiff gegen Spanien.
Bildrechte: picture-alliance.com/dpa

Die deutschen Nationalspieler nach dem Abpfiff gegen Spanien.

  • Artikel mit Video-Inhalten

WM-Rechner: So erreicht Deutschland das Achtelfinale

Nach dem 1:1 gegen Spanien und der Schützenhilfe Costa Ricas gegen Japan hat die deutsche Mannschaft das Weiterkommen zwar nicht mehr in der eigenen Hand, aber dennoch alle Chancen aufs Achtelfinale. Voraussetzung ist ein Sieg gegen Costa Rica.

Der Treffer von Niclas Füllkrug zum 1:1-Ausgleich gegen Spanien erhält der deutschen Mannschaft alle Chancen aufs Weiterkommen. Das Team von Bundestrainer Hansi Flick ist aber dennoch auf Schützenhilfe von Spanien angewiesen. Im letzten Gruppenspiel trifft Deutschland am Donnerstagabend auf Costa Rica und Spanien spielt parallel gegen Japan. Für die Restchance aufs Achtelfinale muss Deutschland die Mittelamerikaner auf jeden Fall schlagen, sonst erübrigen sich sämtliche Rechenspielchen.

Bildrechte: BR

Andre Siems im Rundschau-Magazin

Die Konstellationen des DFB-Teams im Überblick

Spanien gewinnt gegen Japan:

  • Bei einem Sieg der Iberer gegen Japan reicht der deutschen Nationalmannschaft ein Sieg gegen Costa Rica, um ins Achtelfinale einzuziehen.
  • Spanien wäre mit sieben Punkten souveräner Gruppenerster, Deutschland wäre als Zweiter mit vier Punkten für das Achtelfinale qualifiziert.

Spanien und Japan trennen sich unentschieden:

  • Sollte es zu einer Punkteteilung zwischen Japan und Spanien kommen, bräuchte es einen Sieg der DFB-Elf mit zwei Toren Abstand.
  • Japan hat aktuell eine Tordifferenz von 0 und Deutschland von -1. Ein 2:0-Sieg Deutschlands gegen Costa Rica ließe Deutschland an Japan aufgrund des Torverhältnisses vorbeiziehen.

Spanien verliert gegen Japan

  • Diese Konstellation wäre die schlimmste für die DFB-Elf. Bei einem Sieg Japans und einem Sieg Deutschlands hätte Japan als Gruppenerster sechs Punkte, Deutschland und Spanien stünden bei vier Punkten - dann würde auch hier das Torverhältnis entscheiden. Das spricht klar für die "Furia Roja", die im ersten Gruppenspiel Costa Rica mit 7:0 geschlagen hat und dementsprechend eine Tordifferenz von +7 aufweist. Deutschland hat ein Torverhältnis von -1 aufgrund der 1:2 Niederlage gegen Japan aus dem ersten Gruppenspiel.
  • Das heißt, die DFB-Elf müsste auf jeden Fall ähnlich hoch gewinnen gegen Costa Rica. Die Höhe des deutschen Sieges hängt wiederum von der Höhe der Niederlage der Spanier gegen Japan ab. Verliert Spanien mit 0:1 gegen Japan, muss Deutschland Costa Rica mit sieben Toren Unterschied schlagen.

Mittelfeldspieler Joshua Kimmich fasste die Ausgangssituation nach dem Spiel gegen Spanien im ZDF sehr treffend zusammen: "Wir müssen hoffen, dass Japan nicht gewinnt und wir 2:0 gewinnen, dann sind wir weiter."

Costa Ricas Siegtreffer im Video

Bildrechte: Federico Gambarini/dpa

Spielszene Japan - Costa Rica

Das ist die Europäische Perspektive bei BR24.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!