BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Aktuelle Nachrichten von BR24 im Überblick | BR24

Die aktuellen Nachrichten von BR24 im Überblick

  • Nach Schüssen in Hanau sterben insgesamt elf Menschen

    Hanau: Nach Schüssen sind am Abend in der hessischen Stadt insgesamt elf Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei spricht von mehreren Verletzten und Schwerverletzten. Gegen 22 Uhr fielen mehrere Schüsse in zwei Shisa-Bars. Dort starben neun Menschen. Der mutmaßliche Täter wurde nach Angaben der Polizei tot in seiner Wohnung aufgefunden. Neben ihm lag eine weitere tote Person. Die Ermittler haben bislang keine Hinweise auf weitere Täter. Zu den Hintergründen der Tat gibt es noch keine Erkenntnisse. Der Täter war zunächst in eine Shisha-Bar in der Hanauer Innenstadt eingedrungen und fuhr danach in den Stadtteil Kesselstadt, zu einem weiteren Lokal. Die Fahndung nach den Tätern lief über mehrere Stunden, Hubschrauber waren im Einsatz. Bei der Fahndung haben auch Beamte aus Unterfranken den hessischen Kollegen geholfen.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 07:00 Uhr

    Per Mail sharen
    Teilen
  • Thüringer Parteien verhandeln über Neuwahlen

    Erfurt: In Thüringen verhandeln die Parteien über das Datum einer Neuwahl. Bei Gesprächen gestern Abend kam noch keine Einigung zustande. Morgen sollen die Beratungen weitergehen. Der Vize-Landesvorsitzende der Linken, Dittes, sagte am Abend in Erfurt, es würden derzeit verschiedene Varianten diskutiert, die von einem Termin vor der parlamentarischen Sommerpause bis zu einer Neuwahl erst im nächsten Jahr oder 2022 reichten. Die Idee einer rot-rot-grünen Übergangsregierung unter Ex-CDU-Ministerpräsidentin Lieberknecht ist gestern gescheitert. Die CDU-Politikerin hatte ihre Bereitschaft dazu zurückgezogen. Gleichzeitig sprach sie sich für eine Kooperation mit der Linken aus. Das wäre ein Bruch mit einem Bundes-Parteitagsbeschluss, der die Zusammenarbeit sowohl mit der AfD, als auch mit der Linken untersagt.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 07:00 Uhr

  • Röttgen will bei CDU-Parteivorsitz auch Kanzlerkandidat werden

    Berlin: Der frühere Bundesumweltminister Röttgen will im Fall einer Wahl zum CDU-Vorsitzenden auch Kanzlerkandidat der Partei werden. Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur gehören zusammen, sagte Röttgen der "Rheinischen Post" und dem "General-Anzeiger". Es könne den Vorsitz "nicht ohne den Anspruch auf die Kanzlerkandidatur geben". Röttgen drang zugleich erneut auf eine schnelle Lösung der Machtfrage in der CDU. Er forderte einen Sonderparteitag deutlich vor der Sommerpause. Der 54-jährige Außenpolitiker hatte am Dienstag seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz erklärt.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 20.02.2020 02:00 Uhr

  • Botschafter Grenell wird neuer US-Geheimdienstdirektor

    Washington: Der bisherige US-Botschafter in Deutschland, Grenell, wird neuer amtierender Geheimdienstdirektor der USA. Wie US-Präsident Trump bekanntgab, löst der 53-Jährige Geheimdienstchef Maguire ab. Grenell gilt als Trump-Verbündeter. Er ist seit dem Frühjahr 2018 Botschafter in Berlin. Grenell brach in seinem Botschafteramt mit der üblichen diplomatischen Zurückhaltung und machte offensive Ansagen an die Bundesregierung. So drohte er im Streit um die deutschen Verteidigungsausgaben mit einem Teilabzug von US-Soldaten aus Deutschland. Sein Auftreten brachte Grenell in Deutschland viel Kritik ein. Wiederholt wurde ihm eine Einmischung in innere Angelegenheiten vorgeworfen.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 06:00 Uhr

  • Airbus will 2400 Stellen streichen

    München: Der europäische Flugzeugbauer Airbus will in seiner Rüstungs- und Raumfahrtsparte fast 2400 Stellen streichen. Die meisten davon, nämlich 829 Stellen sollen in Deutschland wegfallen, wie der Konzern am Abend mitgeteilt hat . In welchen Bereichen die Stellen abgebaut werden und ob auch bayerische Standorte betroffen sind, ist noch nicht bekannt. Jetzt beginne die Abstimmung mit den Arbeitnehmervertretern, hieß es. Schon Ende vergangenen Jahres war bekanntgeworden, dass Airbus ein Sparpaket für die Rüstungs- und Raumfahrtsparte plant.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 06:00 Uhr

  • Grippe grassiert in Deutschland

    Berlin: Die Grippewelle in Deutschland weitet sich aus. Fast 80.000 Infektionen wurden seit dem Herbst gemeldet, die Hälfte davon allein in den letzten beiden Wochen. Das geht aus einem Bericht des Robert-Koch-Instituts hervor. 130 Menschen sind in dieser Saison bereits nachweislich am Influenzavirus gestorben. Die gemeldeten Fälle zeigen allerdings nur einen Ausschnitt der Grippewelle. Laut Robert-Koch-Institut werden bei einer heftigen Grippesaison mehrere zehntausend Tote angenommen.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 07:00 Uhr

  • RB Leipzig gewinnt in der Fußball-Championsleague gegen Totenham Hotspur

    Zum Fußball: In der Championsleague hat sich RB Leipzig im Achtelfinal-Hinspiel eine gute Ausgangslage verschafft: Die Leipziger gewannen bei Tottenham Hotspur mit 1:0. Das Tor schoss Timo Werner per Foulelfmeter. Außerdem gewann Atalanta Bergamo 4:1 gegen den FC Valencia.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 06:00 Uhr

  • Das Wetter: Viele Wolken, im Norden Regen bei maximal 12 Grad

    Das Wetter in Bayern: Vielerorts bewölkt und nördlich der Donau regnerisch, später von Südwesten her Auflockerungen. Höchstwerte zwischen 3 und 12 Grad. Morgen erst Schauer, später freundlicher bei maximal 4 bis 8 Grad. Am Wochenende im Süden heiter, im Norden bewölkt und Schauer. Höchstwerte 9 bis 17 Grad.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.02.2020 06:00 Uhr

Die BR24-Topthemen
  • Elf Tote in Hanau - Mutmaßlicher Täter tot
  • Digitalpakt Schule: "Einmal fünf Milliarden wird nicht reichen"
  • Gezerre um Düngeverordnung
Darüber spricht Bayern