Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Bayreuther Festspiele: Vorverkauf für Opern-Uraufführung startet | BR24

© BR-Studio Franken/Kristina Kreutzer

Reichshof Kino Bayreuth

Per Mail sharen
Teilen

    Bayreuther Festspiele: Vorverkauf für Opern-Uraufführung startet

    Mit der Uraufführung der Oper "Der verschwundene Hochzeiter" starten die Bayreuther Festspiele in diesem Jahr bereits einen Tag vor der Premiere in die Saison. Zu sehen ist die Oper aber nicht im Festspielhaus, sondern in einem historischen Kino.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Bayreuther Festspiele starten in diesem Jahr einen Tag vor der offiziellen Premiere in die Saison: Am 24. Juli gibt es die Uraufführung der Oper "Der verschwundene Hochzeiter" zu sehen. Der Kartenvorverkauf beginnt heute (04.06.18), teilten die Festspiele mit.

    Oper im historischen Kino

    Die Oper wird nicht im Festspielhaus selbst gezeigt, sondern im historischen Reichshof-Kinoin der Stadtmitte – einem Kinosaal aus dem Jahr 1925. Als Ort war ursprünglich das frisch sanierte Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth angedacht. Doch der Museumsbetrieb macht die zeitintensiven Proben unmöglich. Deshalb mussten die Festspiele ausweichen.

    Österreichische Sage als Vorbild

    "Der verschwundene Hochzeiter" vom österreichischen Komponisten Klaus Lang greift auf den Stoff einer alten Sage zurück: Ein Bräutigam wird von einem Fremden zu einer Hochzeit eingeladen. Er soll sich vergnügen und feiern, aber nur so lange die Musik spielt. Der Bräutigam hält sich nicht daran. Als er heimkehrt, merkt er, dass seit seinem Weggang drei Jahrhunderte vergangen sind. Er zerfällt zu Staub.

    Rahmenprogramm der Bayreuther Festspiele

    Die Karten kosten einheitlich 35 Euro. Die Besucher haben freie Platzwahl. Weitere Aufführungen sind am 26. und 27. Juli 2018. Die Opern-Aufführung ist Teil des Rahmenprogramms "Diskurs Bayreuth", das es im vergangenen Jahr zum ersten Mal gab.