Aktuelle News zur Entwicklung zur Omikron-Variante

Seit Anfang des Jahres 2022 dominiert in Deutschland die Variante Omikron des Corona-Virus.
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit Anfang des Jahres infizieren sich die meisten Menschen in Deutschland mit der Omikron-Variante des Coronavirus. Wie lange kann ein damit Infizierter andere anstecken? Ist man nach einer Infektion immun und wenn ja, wie lange?

Omikron-Variante: News zu Entwicklung, Maßnahmen und Regeln

Die Politik reagiert mit verschärften Maßnahmen auf die steigenden Corona-Zahlen. Auch die neue Corona-Variante Omikron verbreitet sich immer weiter - auch in Bayern. Welche Regeln derzeit gelten, was Sie wissen müssen und aktuelle Forschungsstände - ein Überblick.

Vierte Welle und Omikron: Maßnahmen, Regeln und die Debatte

Grafik Coronavirus und ansteigende Welle
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Corona-Pandemie verläuft in Wellen. Manchmal waren die Infektionszahlen niedrig, dann schossen sie plötzlich in die Höhe. Aber wie entsteht eigentlich eine Infektionswelle und was bedeutet das für den kommenden Sommer und Herbst?

Carsten Watzl
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Immunologe Carsten Watzl rät im Interview mit Bayern2 zu gezielten Maßnahmen. Er geht davon aus, dass die Omikron-Subvariante BA.5, die derzeit in Portugal grassiert, auch bei uns vorherrschend wird und erwartet vergleichsweise hohe Inzidenzen.

Die Virologin Ulrike Protzer im BR24-Interview
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Corona-Lockerungen kommen zu früh, meint die Münchner Virologin Protzer: Im BR24-Interview kritisiert sie vor allem das Ende der Maskenpflicht in Innenräumen. Ihr Kollege Drosten verweist im NDR-Podcast ebenfalls auf die Bedeutung der Maske.

Corona-Welle in Bayern: Aktuelle Lage

Vor einem Laden hängt eine Hinweisschild mit dem die Kunden aufgefordert werden, im Laden auch weiterhin Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

    Patientenschützer und Gesundheitsexperten kritisieren das geplante Ende der Isolations- und Quarantänepflicht ab 1. Mai. Besonders für Risikogruppen würde es immer gefährlicher.

    Archivbild: Gesundheitsminister Lauterbach
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat EU-weit für eine vierte Corona-Impfung für alle ab 60 Jahren geworben. Angesichts der hohen Zahlen warnte er davor, auf Impfstoffe zu warten, die an die neuen Virus-Varianten angepasst sind.

    Symbolbild Bayernkarte mit Landkreisen

      Welche Kreise haben die höchsten Inzidenzwerte? Wie viele Corona-Patienten liegen auf den Intensivstationen? Welche Altersgruppe ist besonders betroffen? Die wichtigsten tagesaktuellen Zahlen zur Corona-Pandemie in Bayern.

      Wissenswertes zur Delta- und Omikron-Variante

      Omikron-Variante BA.5
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Omikron-Untervariante BA.5 ist nun auch in Deutschland vorherrschend. Sie ist ansteckender als die bisher dominierenden Varianten. Das ist vermutlich ein Grund, dass die Infektionszahlen nicht so wie in den vergangenen beiden Sommern sinken.

      Die Kinder in einer Kindertagesstätte machen am Vormittag eine Corona-Pooltestung (Lollitest)
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Omikron fegt durch Kitas und Schulen. Eltern sorgen sich momentan weniger um Oma und Opa als um ihre Kinder. Im Fokus stehen Folgekrankheiten wie PIMS, Diabetes und Long Covid. Doch Kinderärzte geben Entwarnung.

      Wer geimpft ist, erlebt meist einen milden Verlauf mit der Omikron-Variante.

        Die Omikron-Varianten des Coronavius sind grundsätzlich ansteckender als die frühere Delta-Variante. Aber: Omikron hat in vielen Fällen einen milderen Verlauf als Delta. Was nicht bedeutet, dass Omikron harmlos ist.