BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Zug muss stoppen: Maskenverweigerer bedrohen Schaffnerin | BR24

© Sven Hoppe/dpa

Sicherheitsmitarbeiter der Deutsche Bahn kontrollieren die Einhaltung der Maskenpflicht in einem ICE (Symboldbild).

14
Per Mail sharen

    Zug muss stoppen: Maskenverweigerer bedrohen Schaffnerin

    Zwei Fahrgäste hatten sich geweigert in einer Regionalbahn bei Ruhpolding eine Maske zu tragen. Als die Schaffnerin die beiden Männer zurecht wies, wurde sie von diesen massiv beleidigt und bedroht - bis der Zug schließlich anhalten musste.

    14
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Zwei Maskenverweigerer haben laut Polizei in einer Regionalbahn eine Schaffnerin bedroht und gewaltsam versucht, in die Fahrerkabine einzudringen.

    Der Polizei zufolge stiegen die Männer am Donnerstag in Ruhpolding im Landkreis Traunstein ohne Mund-Nasen-Schutz in den Zug. Zudem seien sie betrunken gewesen oder hätten unter Drogen gestanden, teilte die Bundespolizei am Freitag mit.

    Schaffnerin massiv bedroht - Zug muss anhalten

    Als die Schaffnerin die Männer im Alter von 22 und 24 Jahren auf die Corona-bedingte Maskenpflicht hingewiesen und aufgefordert habe, für andere Fahrgäste Platz zu machen, folgten demnach schwere Beleidigungen.

    Die Schaffnerin flüchtete in die Fahrerkabine. Daraufhin, so die Polizei, hätten die beiden Männer versucht sich mit Schlägen Zutritt zu verschaffen - bis der Lokführer schließlich den Zug stoppte. Die Männer seien auf offener Strecke herausgesprungen, konnten aber kurz darauf festgenommen werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!