| BR24

 
 

Neueste Artikel

Bund will offenbar 50 Milliarden ins Schienennetz stecken

Das Finanzministerium plant angeblich hohe Investitionen in das marode Schienennetz der Bahn. Das Geld soll einen Medienbericht zufolge in den kommenden zehn Jahren fließen, um die Infrastruktur zu erneuern.

Das große Aufräumen nach dem Schneebruch am Blomberg

Der Frühling kommt mit strahlendem Sonnenschein. Manche brauchen aber noch Wochen, bis sie die Winterschäden weggeräumt haben, etwa die Blomberg-Bahn in Bad Tölz. Dort hat der Schnee des Winters Schäden im sechsstelligen Bereich angerichtet.

Bahn: Straubing und Regensburg wachsen ab April zusammen

Zum 1. April 2019 erweitert der Regensburger Verkehrsbund sein Gebiet um Stadt und Landkreis Straubing. Der Vertrag hierfür ist jetzt unterzeichnet. Fahrgäste können dann mit einem Ticket rund 100 Bus- und sechs Bahnlinien im RVV-Gebiet nutzen.

Abbruch des Hauptbahnhofs München für 2. Stammmstrecke beginnt

Ab dem 6. Mai beginnt die Bahn am Münchner Hauptbahnhof mit den Abbrucharbeiten der Schalterhalle und des Hauptbahnhofgebäudes. Dann wird zunächst der Durchgang durch die Schalterhalle in Richtung Gleise gesperrt werden.

Jaroslav Rudiš' "Winterbergs letzte Reise" sucht das alte Europa

Das alte Europa erspüren: Das will Jaroslav Rudiš in seinem Roman "Winterbergs letzte Reise". Eine Road Novel per Bahn von sepiafarbener, heiterer Melancholie – nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse.

Hallstadt: ICE-Streckensperrung wegen viergleisigem Ausbau

Wegen des viergleisigen Ausbaus wird die ICE-Strecke bei Hallstadt Ende März für acht Tage gesperrt, teilte die Deutsche Bahn mit. Auch eine Bundesstraße ist von der Baustelle betroffen.

Kritik an Westfrankenbahn: "Züge immer noch zu voll"

Die Westfrankenbahn stand zuletzt stark in der Kritik und hat nun Verbesserungen erzielt. Probleme gab es unter anderem bei der Schülerbeförderung. Trotz Bemühungen der DB-Tochter ist der Amorbacher Bürgermeister nicht zufrieden.

Niedrigwasser trübt Regensburger Hafenbilanz

Die lange Niedrigwasserphase im Jahr 2018 ist auch am Regensburger Hafen nicht spurlos vorbeigegangen. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 2,78 Millionen Tonnen Güter über Schiff und Bahn umgeschlagen. Das sind rund 9 Prozent weniger als im Vorjahr

Dank Schiene: Nürnberger Hafen zieht positive Jahresbilanz

Trotz des trockenen Rekordsommers hat der Nürnberger Hafen seinen Güterumschlag im vergangenen Jahr steigern können. Eine größere Rolle als das Schiff spielt dabei allerdings die Bahn.

Westfrankenbahn im Landkreis Miltenberg in der Kritik

Verspätungen, volle Züge und Personalmangel: Die DB-Tochter Westfrankenbahn mit Sitz in Aschaffenburg steht in der Kritik. Vor allem das Thema Schülerbeförderung wird von betroffenen Eltern, aber auch von Schulen bemängelt. Aber es tut sich etwas: