BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Polizei Germering
Bildrechte: Polizei Germering

Auch diesen Bus soll das Quintett besprüht haben.

2
Per Mail sharen

    Sprayer-Bande festgenommen: Rund 65.000 Euro Schaden

    Mehr als ein Jahr hat die Polizei ermittelt, nun sind fünf tatverdächtige Sprayer festgenommen worden. Die jungen Männer sollen in und um Starnberg Graffitis auf Busse, S-Bahnen oder die Haltestellen gesprüht haben. Schaden: rund 65.000 Euro.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • Frank Jordan

    Die Polizei hat fünf tatverdächtige Graffiti-Sprayer festgenommen. Die 17 bis 21 Jahre alten Jugendlichen und Heranwachsenden sollen seit 2019 bei zahlreichen illegalen Sprühaktionen im Landkreis Starnberg öffentliche Gebäude, S-Bahn- und Bushaltestellen sowie ÖPNV-Busse beschädigt haben. Insgesamt richteten die lange Zeit unbekannten Täter einen Sachschaden von mehr als 65.000 Euro an.

    Polizei stellt Spraydosen, Skizzen und Fotos sicher

    Nach mehr als einjähriger Nachforschung und Spurensuche gerieten die fünf Jugendlichen und Männer aus Landkreis-Gemeinden (Gilching, Inning, Herrsching und Seefeld) in den Fokus der Ermittler. Am Freitagmorgen durchsuchte die Polizei die Wohnungen der Tatverdächtigen. Die Beamten stellten dabei umfangreiches Beweismaterial – unter anderem Spraydosen, Skizzen und Fotos – und eine geringe Menge Marihuana sicher.

    Hinweise auf bislang noch ungeklärte Fälle

    Außerdem fanden die Beamten bei den Männern Hinweise auf weitere, bislang noch ungeklärte Fälle. Gegen die Beschuldigten wird jetzt wegen Sachbeschädigung ermittelt, außerdem dürften auf das Quintett Regressforderungen der Geschädigten zukommen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!