BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Graffiti-Serie in Westmittelfranken und Würzburg aufgeklärt

    Eine Graffiti-Serie in Westmittelfranken und Würzburg ist aufgeklärt. Wie die Polizei mitteilt, konnte nach intensiven Ermittlungen ein 20 Jahre alter Mann überführt werden. Der Sachschaden wird auf 60.000 Euro geschätzt.

    "Lost Place": Mann durch Stromschlag schwer verletzt

      Ein Mann ist in Nürnberg durch einen Stromstoß schwer verletzt worden. Der 30-Jährige war an einem sogenannten "Lost Place" unterwegs. Er kletterte auf einem ehemaligen Bahnhof auf einen Güterwaggon und kam dabei der Oberleitung zu nah.

      Nasenspray gegen Drogentod: Fast 500 Menschen geschult

        Naloxon - so heißt ein Nasenspray, das helfen soll, wenn Heroinabhängige einen Atemstillstand erlitten haben. 500 Menschen wurden im Umgang mit dem Spray in Bayern bislang geschult, so das Gesundheitsministerium. Sie könnten zukünftig Leben retten.

        Verstoß gegen Ehrenkodex der Sprayerszene: Graffiti übersprüht

          "MAD" statt fantasievoller Gewächse: Ein Unbekannter hat ein genehmigtes Graffitikunstwerk des Künstlers Martin Blumöhr an der A96 in Sendling übersprüht. Die Polizei spricht von einem klaren Verstoß gegen den Ehrenkodex in der Sprayerszene.

          Polizei ermittelt Graffiti-Sprayer von Coburg - 155 Mal gesprüht

            Die Graffiti-Serie in Coburg scheint aufgeklärt. Die Polizei hat in der Wohnung des Tatverdächtigen Beweismaterial sichergestellt. Er soll mit seinen Kunstwerken 85.000 Euro Schaden verursacht haben.

            Graffiti-Serie in Kulmbach: 22-jähriger Sprayer ermittelt

              Eine Serie von mehr als 30 Schmierereien in Kulmbach ist aufgeklärt. Als mutmaßlichen Graffiti-Sprayer konnte die Polizei einen 22-Jährigen überführen. In seiner Wohnung fanden sich Spraydosen, Filzstifte und Handskizzen.

              Unbekannte besprühen Münchner Kirchen mit Hassbotschaften
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Großes Entsetzen herrscht in drei Münchner Kirchengemeinden: Unbekannte haben die Eingangsbereiche von vier Kirchen großflächig mit Hassbotschaften besprüht. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung auf die Sprayer.

              Graffiti: Polizei ermittelt gegen Serientäter in Franken

                Mindestens 20.000 Euro Sachschaden hat ein Graffitisprayer in Hof verursacht. Jetzt hat die Polizei einen 25 Jahre alten Tatverdächtigen ermittelt. Es könnte sich um einen Wiederholungstäter handeln, gegen den bereits ein Strafverfahren läuft.

                "Reverse-Graffiti" für Bambergs Untere Brücke

                  Ein Künstler rückt derzeit der Brüstung der Unteren Brücke in Bamberg zu Leibe. Seine Werkzeuge: Schablonen und ein Hochdruckreiniger. Bei einem "Reverse Graffiti" wird nämlich keine Farbe aufgebracht, sondern Schmutz abgetragen. Von Carlo Schindhelm

                  B5 Bayern: OLG München: Kirchenasyl kein Freibrief
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Ermittlungen nach Reizgas-Attacke in Wolfratshausen +++ Urteil zu Schummelsoftware in Diesel-Pkw +++ Regensburg auf dem Weg zu Radl-Verleihsystem +++ Weiter Behinderungen für S2 Richtung Erding +++ Moderation: Stefan Götz