BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Neue Farben und mehr Platz für Münchner S-Bahn | BR24

© picture alliance / dpa

Symbolbild: Münchner S-Bahn

Per Mail sharen

    Neue Farben und mehr Platz für Münchner S-Bahn

    Die Deutsche Bahn modernisiert bis 2020 fast 240 ältere Züge der Münchner S-Bahn. Sie sollen mehr Platz bieten und die Farben der jeweiligen Linie tragen. Heute fährt die erste kernsanierte S-Bahn von Steinhausen bis zum Ostbahnhof. Von David Herting

    Per Mail sharen

    Das kennt man eigentlich nur von Altbauten: entkernen und dann innen wieder ausbauen. Genau das passiert zur Zeit mit mehr als 200 Zügen der Münchner S-Bahn.

    Mehr Platz in der Münchner S-Bahn

    Die größte Änderung nach der Renovierung: Es gibt mehr Platz. Zusätzliche 70 Fahrgäste pro Zug können mit der neuen S-Bahn mitfahren. Mehr Platz gibt es auch für das Gepäck. An den Decken können sich Passagiere auf Monitoren über Abfahrtszeiten und Verspätungen sowie Umsteigemöglichkeiten informieren.

    Neuer Lack in Farben der S-Bahnlinien

    Auch das Äußere soll neu ausschauen: Die neu lackierten Züge fahren dann in den Farben der S-Bahnlinien. Die S1 zum Beispiel wird zum Beispiel blau, die S4 rot.

    Sanierung kostet gut 300 Millionen Euro

    Insgesamt kostet die Erneuerung der Züge gut 300 Millionen Euro. Bis Ende 2020 soll das Modernisierungsprogramm geschafft sein.

    Hintergrund der Überholung der Züge und des damit verbundenen Platzangebotes ist vor allem der ständig wachsende Pendlerstrom in München und Umgebung. Täglich fahren 850.000 Fahrgäste mit der S-Bahn.