| BR24

 
 

Neueste Artikel

Bahn: Straubing und Regensburg wachsen ab April zusammen

Zum 1. April 2019 erweitert der Regensburger Verkehrsbund sein Gebiet um Stadt und Landkreis Straubing. Der Vertrag hierfür ist jetzt unterzeichnet. Fahrgäste können dann mit einem Ticket rund 100 Bus- und sechs Bahnlinien im RVV-Gebiet nutzen.

Sprayer in Regensburg festgenommen – Serie aufgeklärt

Die Polizei in Regensburg hat zwei Sprayer dingfest gemacht. Sie sollen für rund 70 unerlaubte Graffitis an Gebäuden und Zügen verantwortlich sein. Jetzt erwartet die Männer wohl eine saftige Strafe.

Kritik an Westfrankenbahn: "Züge immer noch zu voll"

Die Westfrankenbahn stand zuletzt stark in der Kritik und hat nun Verbesserungen erzielt. Probleme gab es unter anderem bei der Schülerbeförderung. Trotz Bemühungen der DB-Tochter ist der Amorbacher Bürgermeister nicht zufrieden.

Westfrankenbahn im Landkreis Miltenberg in der Kritik

Verspätungen, volle Züge und Personalmangel: Die DB-Tochter Westfrankenbahn mit Sitz in Aschaffenburg steht in der Kritik. Vor allem das Thema Schülerbeförderung wird von betroffenen Eltern, aber auch von Schulen bemängelt. Aber es tut sich etwas:

Ab Montag: Straßensperrungen und Zugausfälle in Niederbayern

In Niederbayern gibt es ab Montag mehrere neue Baustellen. Einige davon bedeuten längere Umwege für die Autofahrer. Auch auf der Strecke der Waldbahn zwischen Plattling und Zwiesel wird gearbeitet, deswegen fallen Nachts Züge aus.

A70 teils gesperrt - keine Züge zwischen Gemünden und Karlstadt

Autofahrer und Zugreisende Achtung: Die A70 zwischen Hassfurt und Knetzgau ist von Samstagabend bis Sonntagmittag in Richtung Bamberg gesperrt. Zwischen Gemünden und Karlstadt fahren am Wochenende tagsüber keine Regionalbahnen.

Allgäuer Kommunen wollen bessere Bahn-Anbindung

Wer den Zug von München nach Zürich nimmt, wird in Zukunft schneller unterwegs sein. Kommunen im südlichen Allgäu befürchten aber, dass sie nach der Elektrifizierung schlechter an die Landeshauptstadt angebunden sind. Sie machen deshalb Druck.

Britisches Parlament stimmt für Brexit-Verschiebung

Das britische Unterhaus hat dafür gestimmt, den EU-Austritt zu verschieben. Die Abgeordneten votierten mit 412 zu 202 Stimmen für eine Fristverlängerung. Ursprünglich wollte sich Großbritannien am 29. März von der EU trennen. Nun ist Brüssel am Zug.

Frau von Zug getötet, weil sie Hund retten wollte

Tragischer Unfall in Garmisch-Partenkirchen: Eine 53-Jährige ist am Bahnübergang in der Nähe vom Skistadion unter einen Zug geraten, weil sie ihren Hund retten wollte. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Inntal: Deutsche Bahn sorgt für besseren Lärmschutz

Die Bahnstrecke München-Rosenheim-Kiefersfelden bekommt mehr Lärmschutz. 13 Millionen Euro werden unter anderem in neue Lärmschutzwände investiert. Das Ganze passiert im Zuge der Planungen zum Brenner-Nordzulauf – Gemeinden fordern mehr Rücksicht.