BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© News5
Bildrechte: News5/BR

Die Leiche des vermissten 70-jährigen Anglers ist am Sonntagabend von einem Taucher gefunden worden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Suchaktion: Vermisster Angler tot aus Weiher geborgen

Tragisches Ende einer großangelegten Suchaktion: Ein 70-jähriger Angler ist tot aus dem Schwarzen Weiher in Mantel im Landkreis Neustadt an der Waldnaab geborgen worden. Zuvor hatten mehr als hundert Einsatzkräfte stundenlang nach dem Mann gesucht.

Per Mail sharen
Von
  • Margit Ringer
  • BR24 Redaktion

Nach einer großen Suchaktion ist in der Nacht zum Montag ein 70 Jahre alter Mann tot aus dem Schwarzen Weiher in Mantel geborgen worden. Das bestätigte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Nordoberpfalz.

Bekannter des Anglers ruft Polizei

Der Mann war am Sonntag tagsüber beim Angeln und hatte auch des Öfteren in dem Weiher gebadet. Als sein Auto am frühen Abend immer noch an dem Weiher stand, seine Angelutensilien am Ufer lagen, er aber nicht auffindbar war, rief ein Bekannter die Rettungskräfte. Mit einem Großaufgebot von unter anderem zwei Hubschraubern, Wasserwacht und Tauchern suchten die Einsatzkräfte den Vermissten.

Suchaktion trotz Unwetter fortgesetzt

Dabei ging am Abend auch ein Gewitter mit starkem Regen über den Einsatzkräften nieder. Um kurz nach Mitternacht fanden Taucher den 70-Jährigen dann tot im Weiher.

Die Kripo Weiden hat die Ermittlungen übernommen. Derzeit geht die Polizei von einem Badeunfall aus. Ob der Leichnam obduziert wird, entscheiden die Ermittler im Lauf des Tages.

© News5
Bildrechte: News5

Wasserwacht und Feuerwehr haben sich an der Suche nach dem Vermissten beteiligt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!