BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/Sarah Beham

Noch einmal ans Meer, eine große Familienfeier oder ein letzter Besuch im Garten: Die Wünsche von unheilbar kranken Menschen sind sehr individuell. Genau dafür wurde der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen ins Leben gerufen...

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Malteser: Letzte Herzenswünsche von todkranken Menschen erfüllen

Die Malteser in Deggendorf helfen todkranken Menschen ihre letzten Wünsche erfüllt zu bekommen. Jetzt haben sie einen neuen Herzenswunsch-Krankenwagen erhalten – finanziert durch Spenden. Der Wagen kommt in der ganzen Diözese Regensburg zum Einsatz.

Per Mail sharen
Von
  • Sarah Beham

Es war eine ganz besondere Fahrt, die Malteser Ulrich Weniger und Hospiz-Bewohner Josef Miedl vergangene Woche miteinander nach Salzburg unternommen haben: die Herzenswunsch-Fahrt. Miedl wohnt im Hospiz Niederalteich im Landkreis Deggendorf. Chemo, Bestrahlung – alles liegt schon hinter ihm. Der 65-Jährige kann kaum mehr gehen. Sein letzter Wunsch: ein Hubschrauberflug über die Alpen: „Ich wollte unbedingt noch fliegen – das ist so eine Marotte von mir. Das gefällt mir einfach, wenn man von oben runter schaut und man sieht die ganzen Berge – das ist schön.“

Malteser bringen unheilbar kranke Menschen an einen Ort ihrer Wahl

Die Malteser aus Deggendorf haben Miedl bei der Erfüllung seines letzten Wunsches geholfen – mit dem neuen Herzenswunsch-Krankenwagen haben sie ihn zum Flugplatz gebracht. Ausgestattet mit bequemen Liegen, Sitzen für Angehörige, Fenster zum Rausschauen und den ehrenamtlichen Maltesern als Begleiter zur Überwachung und Hilfe.

Spenden von über 150.000 Euro ermöglichen neuen Herzenswunsch-Krankenwagen

Bisher haben die Malteser ihre Gäste in einem herkömmlichen Rettungswagen zu den letzten Wünschen gefahren: unbequem, ohne Fenster – einfach ungeeignet für todkranke Menschen. Der neue Wagen hingegen eignet sich für kranke, oft bettlägerige Menschen für einen schonenden Transport. Kosten dafür: über 150.000 Euro. Nur durch Spenden von Bürgern und Unternehmen aus der ganzen Diözese Regensburg konnte der Wagen für die ehrenamtlichen Malteser finanziert werden. Der neue Herzenswunsch-Krankenwagen ist ab jetzt in der ganzen Diözese Regensburg unterwegs.

Herzenswunsch-Krankenwagen zum Anfassen

Deshalb wurde der neue Herzenswunsch-Krankenwagen am Dienstagabend am Deggendorfer Stadtplatz präsentiert, als Dankeschön für alle Spender. Erst durch die Spenden können Fahrten, wie die von Miedl, ermöglicht werden. Der ist immer noch begeistert von seinem ersten Hubschrauberflug über die Alpen: „Das bedeutet mir ganz viel, dass ich das noch geschafft habe – ich dachte, ich erlebe das alles nicht mehr. Und das Fliegen, das gibt mir die Freiheit. Mich freut das, dass ich das geschafft habe und so nette Leute kennen gelernt habe, die mich da fahren – unentgeltlich. Man muss das respektieren, solche Leute.“

Herzenswünsche erfüllen: ehrenamtlich und freiwillig

Die Malteser engagieren sich ehrenamtlich und ermöglichen Herzenswünsche von anderen Menschen in ihrer Freizeit. „Für uns ist das auch ein tolles Gefühl, wenn wir Herzenswünsche erfüllen. Wir sind alle mit Empathie dabei. Das alles zeigt uns, dass man mit einfachen Mitteln Herzenswünsche erfüllen kann“, so Ulrich Weniger von den Maltesern in Deggendorf.

💡 Herzenswünsche:

Seit 2018 werden in Deggendorf Herzenswünsche durch die Malteser ermöglicht. Zunächst in einem herkömmlichen Rettungswagen – jetzt mit einem geeigneten Herzenswunsch-Krankenwagen.

Bisher wurden über 30 Herzenswunsch-Fahrten mit todkranken Menschen unternommen. So waren die Malteser schon in Italien am Meer, um einen 34-Jährigen den letzten Wunsch zu erfüllen, die Füße noch einmal ins Meer halten zu können. Aber auch Fahrten nach Dresden, Altötting oder zum Flughafen München standen auf der Liste.

Wer einem nahestehenden Menschen ebenfalls eine Freude machen oder einfach nur spenden will, kann sich an die Malteser in Deggendorf wenden.

© BR/Sarah Beham
Bildrechte: BR/Sarah Beham

Mit dem Herzenswunsch Krankenwagen bringen die Malteser die unheilbar kranken Menschen an einen Ort ihrer Wahl.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!