BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Symbolbild Gift

1
Per Mail sharen

    Hund stirbt im Landkreis Rottal-Inn an Giftköder

    Die Polizei warnt: Es ist nicht der erste Fall dieser Art! Im Landkreis Rottal-Inn ist ein Hund gestorben, nachdem er einen Giftköder gefressen hat. Jetzt laufen Ermittlungen.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Konstantin König

    Am Sonntag ist im Landkreis Rottal-Inn ein Hund an einem Giftköder gestorben. Für den Labrador-Retriever kam jede Hilfe zu spät.

    Hund stirbt auf dem Weg zum Tierarzt

    Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden Besitzer mit dem Tier am Nachmittag am Badesee bei Gstetten unterwegs. Plötzlich kippte der Hund um und erlitt einen Anfall. Der Labrador Retriever starb noch auf dem Weg zum Tierarzt, der später Gift als Todesursache feststellte. Die Polizei warnt, dass im Bereich des Badesees noch weitere Giftköder liegen könnten.

    Da es sich bereits um den zweiten offiziell bekannten Fall von vergifteten Hunden in dieser Gegend handelt, wird um besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht gebeten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!