BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bistum Würzburg fördert Arbeitslose mit 296.000 Euro | BR24

© picture-alliance/dpa

Inflation

Per Mail sharen

    Bistum Würzburg fördert Arbeitslose mit 296.000 Euro

    Im Zeitraum 2018/19 unterstützt die katholische Kirche Arbeitslose im Bistum Würzburg mit 296.000 Euro. Mit dem Geld werden 119 Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze finanziert. Die Finanzierung reicht zum Teil bis in das Jahr 2019 hinein.

    Per Mail sharen

    Die Mittel wurden vom Solidaritätsfonds Arbeitslose im Bistum Würzburg freigegeben. Sie fließen in Arbeitsplätze für Menschen, die auf dem regulären Arbeitsmarkt keine Beschäftigung finden. Bereits im September 2017 begann für 16 junge Menschen ein einjähriges Ausbildungspraktikum in verschiedenen Tagesstätten der Caritas-Schulen gGmbH. Gelder gingen auch an die Kolping Dienstleistung GmbH in Aschaffenburg, Würzburg und Gerbrunn, die Kolping-Bildungszentrum Schweinfurt GmbH, die Werkstatt Haßfurt für arbeitslose Menschen, die Vinzenz-Werke sowie die Vinzenz-gemeinnützige Serviceleistungen GmbH in Würzburg.

    Seit der Gründung des Solidaritätsfonds Arbeitslose 1984 wurden 4.236 Frauen und Männer mit insgesamt 12,8 Millionen Euro gefördert.