Franken - Kultur


0

Radiomitschnitt Bardentreffen Nürnberg 2024 – Teil 1/4

Published at: 10-7-2024 12:48 nachm.

Marina Satti, Griechenland | Bild: Peggy Theodorogianni

Das 47. Bardentreffen bietet wieder ein Füllhorn an exzellenten Weltmusik-Begegnungen. Unter dem Motto "Mediterranean Crossing" macht das Festival selbstverständlich keinen Halt an den Außengrenzen Europas, sondern weitet den Blick zu den Küsten Nordafrikas bis zum Nahen Osten.

Musikkulturelle Vielfalt überwindet Grenzen und Spannungsfelder zwischen Orient und Okzident. Das wird schon in unserer Auftakt-Sendung des Bayern 2-Radiomitschnitts deutlich, in der wir zum ersten Mal ganze drei Stunden vom Bardentreffen berichten und live zu verschiedenen Festivalbühnen schalten.

Marina Satti hat gerade beim European Song Contest in Malmö Platz elf für Griechenland ersungen. Der Ethnopop der griechisch-sudanesischen Künstlerin verpasst traditionellen Balkanklängen, mit Hip-Hop, Pop und arabischen Sounds eine betörende Verjüngungskur.

"Pure Magie" verspricht der Auftritt von AySay. Aufgewachsen mit den dänischen-kurdischen Wurzeln ihrer Eltern, hat sich Frontfrau Luna Ersahin schon früh in den mystischen Klang der Oud verliebt, der arabischen Laute. Aus der Kombination ihrer Oud mit Bass, Drums und Synthesizer entsteht ein feuriger Balkan-Folk-Rock.

Der österreichische Liedermacher Voodoo Jürgens hat mit seinem schwarzhumorigen Austro-Pop im Wiener Dialekt schon einige Chartplatzierungen gelandet. In unserer Sendung wird ein Großteil seiner Barden-Gala live zu erleben sein.

Darüber hinaus gibt's noch Ausschnitte vom Eröffnungsabend des Festivals mit Ladaniva. Die armenische Sängerin Jacqueline Baghdasaryan und der französische Multiinstrumentalist Louis Thomas begeistern mit einer Vielfalt an Balkanklängen und sensibel arrangierten Chansons der Extraklasse.

Der spanische cantaor Sebastián Cruz bietet leidenschaflich authentisch-puristischen Flamenco-Gesang. Wenn er singt, schließt er meist die Augen, um der typisch leidenschaftlichen emoción nachspüren zu können.

In eigener Sache

Gute Nachricht für alle Bardentreffen-Fans: Nach der dreistündigen Auftaktsendung werden die drei weiteren Radiomitschnitte am 4., 11. und 18. August auf jeweils zwei Sendestunden verlängert: Jeweils von 20.03 bis 22.00 Uhr gibt es Sommerfestival-Feeling pur auf Bayern 2!

Moderation: Roland Kunz


0