BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel

Zwischen Spessart und Karwendel

Die Kramperl, die im Berchtesgadener Land den Nikolaus begleiten | Bild: BR zum Video Krampuslauf in Bischofswiesen Debüt unter der Larve

Sie sollen das Böse vertreiben, indem sie selbst Furcht und Schrecken verbreiten: Die Kramperl, die im Berchtesgadener Land den Nikolaus begleiten. Mit 16 Jahren kann man Krampus werden, wenn man männlich ist, sich den anstrengenden Lauf zutraut und genug für eine gruslige Maske gespart hat ... [mehr]

Weihnachtsbäckerei in Unterfranken | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Weihnachtsbäckerei in Unterfranken Mit Wein und Schokolade

"Heinerle" sind ein typisch fränkisches Weihnachts-Konfekt. Das Ehepaar Mauder aus Waigolshausen weiß noch, wie man sie herstellt. Und Gabriele Schmidt aus Großheubach hat selbst ein Gebäck erfunden, das ihre Heimat repräsentieren soll: Die rotweinhaltige Churfrankenplätzchen. [mehr]

Die Nürnberger Silberschmiedin Gabriele Knebel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Handwerkerinnen in Nürnberg Modernes in der Altstadt

Alle drängen sich jetzt auf dem Christkindlesmarkt. Aber auch in Nürnbergs Straßen und Gassen gibt es einiges zu entdecken. Zum Beispiel drei Frauen, die ihr Handwerk modern interpretieren und präsentieren. [mehr]

Warum sind Engel so beliebt? | Bild: colourbox.com zum Video Warum Engel so beliebt sind Gute Geister

Gabriel, Michael, Raphael: Früher waren Engel mächtige männliche Gestalten ohne Flügel. Inzwischen sind sie meist eher süß und weiblich oder kindlich. Als Trostspender und Beschützer erfreuen sie sich größter Beliebtheit. Vielleicht, weil sich diese Mittler zwischen Himmel und Erde jeder so vorstellen kann, wie er will? [mehr]

Rezepte aus der Sendung

Chrifrankenplätzchen von Gabriele Schmidt | Bild: BR zum Artikel Weihnachtsbäckerei in Unterfranken Churfrankenplätzchen

Gabriele Schmidt in Großheubach am Untermain ist in ihrer Freizeit Bäckerin aus Leidenschaft. In der Vorweihnachtszeit nimmt sie sich regelmäßig fünf bis sechs Tage Zeit, um bis zu 33 Plätzchensorten zu backen. Darunter auch eine, die sie selbst kreiert hat: Churfrankenplätzchen. [mehr]


Kartoffellebkuchen von Eugenie Mauder | Bild: BR zum Artikel Weihnachtsbäckerei in Unterfranken Kartoffellebkuchen

Gegarte Kartoffeln in Lebkuchen. Was sich für einige vielleicht schräg anhören mag, ist für andere ein echter Backtipp. Denn durch die Kartoffeln werden die Lebkuchen schön saftig. Man kann sie sogar schon direkt nach dam Backen essen - im Gegensatz zu vielen anderen Lebkuchenkreationen. Unbedingt mal ausprobieren! [mehr]


Heinerle | Bild: BR zum Artikel Weihnachtsbäckerei in Unterfranken Heinerle

Heinerle sind eine typisch fränkische Nascherei zu Weihnachten. Andernorts kennt man die Heinerle als Schokolatiner oder einfach nur als Schichtplätzchen. Bei Eugenie Mauder in Waigolshausen gehören die Heinerle auf jeden Fall zum festen Bestandteil der Adventszeit - und auch wenn sie nicht gerade rasch zubereitet sind, so lässt sie es sich doch nicht nehmen, dieses Jahr 1,8 Kilogramm davon für ihre Schleckermäuler in der Familie vorzubereiten. [mehr]


Gabriele Hussenethers selbstgemachtes Knäckebrot | Bild: BR zum Artikel Knusprig, kernig und gesund Knäckebrot

Früher wurde Knäckebrot vor allem im Norden Europas hergestellt, um es möglichst lange haltbar zu machen. Diesen Ansatz verfolgt Gabriele Hussenether mit ihrem selbstgebackenen Knäckebrot allerdings schon lange nicht mehr. Denn ihr Brot ist manchmal schneller weg als sie es nachbacken kann! [mehr]

Sendung vom 1.12.2018

Weihnachtsbäckerei in Schwaben | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Weihnachtsbäckerei in Schwaben Herzstücke

Im Illertal, Landkreis Neu-Ulm, gibt es noch ein paar Bäckerinnen, die so genannte "Springerle" backen - ein ganz besonderes Eiergebäck. Im Ostallgäu hat unser Autor Georg Bayerle eine engagierte Bäckerin gefunden, die traditionelle Plätzchenrezepte wie die Spitzbuben auf ihre ganz eigene Art verfeinert. [mehr]


Weihnachtsspringerle in einer Schachtel | Bild: colourbox.com zum Artikel Weihnachtsbäckerei aus Schwaben Springerle

Springerle waren früher ein Festtagsgebäck. Es gab sie nicht nur wie bei uns heute an Weihnachten, sondern auch zu Hochzeiten, Taufen und an Feiertagen wie zum Beispiel Ostern. So vielfältig wie die Anlässe waren auch die Holzmodel, von denen die Springerle ihre Motive bekamen. [mehr]


Spitzbuben | Bild: colourbox.com zum Artikel Weihnachtsbäckerei aus Schwaben Spitzbuben

Spitzbuben gelten als wahre Weihnachtsplätzchenklassiker zur Adventszeit - nicht nur in Schwaben. Sie schmecken immer wieder und lassen sich in vielen Variationen herstellen und verzieren. Gertraud Schäder in Schwangau im Ostallgäu hat uns beim Backen über die Schulter schauen lassen. [mehr]


Karpfen im Aischgrund | Bild: BR zum Video Karpfen aus dem Aischgrund Gehaltvoller Fang

Im mittelfränkischen Aischgrund ist im November Hauptsaison für Fischliebhaber. Tausende Tiere sind in den vielen kleinen Seen und Tümpeln übers Jahr herangewachsen. Die Familie Dürrbeck in Höchstadt an der Aisch besitzt nicht nur eigene Teiche, sondern auch eine Gastwirtschaft. Und dort dreht sich jetzt alles um den Karpfen. [mehr]


Karpfenfilet mit Meerrettich-Soße | Bild: BR/Susanne Ilse zum Artikel Karpfenfilet mit Meerrettich-Soße Spezialität aus Mittelfranken

Die Fische im Aischgrund werden im Vergleich zu anderen Aquakulturen sehr naturnah gehalten. Die Familie Dürrbeck in Höchstadt an der Aisch besitzt nicht nur eigene Teiche, sondern auch die Gastwirtschaft Lauberberg, in der man sich die Fische in vielen leckeren Varianten auftischen lassen kann - zum Beispiel als Karpfenfilet mit Meerrettich-Soße. [mehr]


Pfreimd in der Oberpfalz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Pfreimd in der Oberpfalz Aufbruch in der Kleinstadt

Was macht das Leben in einer Kleinstadt aus? Die Menschen, die sie mit ihrer Tatkraft und ihren Ideen am Leben erhalten. Genau solche engagierten Menschen gibt es in der kleinen Gemeinde Pfreimd in der Oberpfalz. Gerade einmal knapp 5.500 Einwohner leben hier, aber die Stadt hat eine lange Geschichte. Und in letzter Zeit gibt es immer mehr junge Menschen, die diese Geschichte um ihr eigenes Kapitel bereichern. [mehr]


Schuster Jürgen Huber in Regensburg | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Schuster Huber aus Regensburg Gegen den Trend

Eigentlich hat Jürgen Huber das Staatsexamen in Jura. Aber dann hat er doch gemerkt, dass er lieber mit den Händen arbeitet. Die Schusterei ist ein vom Aussterben bedrohtes Handwerk. Handgemachte Schuhe sind den meisten zu teuer. Aber wer mal ein geliebtes Paar richten lassen will, der ist doch froh, wenn er noch einen wie den Huber findet! [mehr]

Sendung vom 24.11.2018

Symbolbild: Weihnachtsbäckerei in Lalling | Bild: colourbox.com zum Video Weihnachtsbäckerei in Lalling Alles mit Äpfeln

Der Lallinger Winkel ist die "Obstschüssel des Bayerischen Waldes". Da ist es nicht verwunderlich, dass dort die Äpfel auch ins Weihnachtsgebäck kommen. Also: Nicht nur ins Früchtebrot, sondern auch in den ganz gewöhnlichen Plätzchenteig. [mehr]


Apfelbrot von Waltraud Schmöller | Bild: BR zum Artikel Weihnachtsgebäck aus Lalling Apfelbrot

Der "Lallinger Winkel" ist "die Obstschüssel des Bayerischen Waldes". Da ist es nicht verwunderlich, dass dort Äpfel und Birnen auch fürs Weihnachtsgebäck verwendet werden. Waltraud Schmöller schnitzelt deshalb dort ihre Äpfel auch sehr gerne ins Früchtebrot und zaubert so ein köstliches Apfelbrot für die Adventszeit. [mehr]


Apfelplätzchen von Waltraud Schmöller | Bild: BR zum Artikel Weihnachtsgebäck aus Lalling Apfelplätzchen mit Bratapfelgelée

Bei Waltraud Schmöller in Euschertsfurth oberhalb von Lalling wird Obst nicht nur eingeweckt und zu Gelee und Marmelade verarbeitet, sondern sie verwendet die Äpfel auch zum Backen - zum Beispiel in ihren Apfelplätzchen mit Bratapfelgelée. [mehr]


Symbolbild: Pferdeleckerli | Bild: colourbox.com zum Download Tierisch gute Plätzchen Leckerli für Pferde

Auf dem Reiterhof Mühlbauer in Lalling gibt es auch für die Pferde etwas Feines zum Naschen. Hier das Rezept für die Pferdeleckerli als PDF zum Download. [mehr]


Glasschmelzhafen aus Arzberg | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Glasschmelzhafen aus Arzberg Echte Fußarbeit

Das Sterben der Glashütten bedroht auch ein anderes Handwerk: Die Herstellung der riesigen Tontöpfe, in denen das Glas bei 1.000 Grad geschmolzen wird. Nur die Firma Fastner aus dem Fichtelgebirge stellt sie noch her. Und exportiert sie nach ganz Europa. [mehr]


Trinkwasserquelle | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Das schwäbische Bibertal Immer mit der Ruhe

Einen Discounter gibt es im Tal der Biber nicht, kaum Gewerbegebiete, keine einzige Ampel. Dafür: 37 Kilometer weitgehend unverbaute Landschaft, ein mäanderndes Bächlein - und ein 300-Seelen-Dorf mit eigenem Lebensmittelladen. [mehr]